Neue Rezepte

Casarecce mit Schwertfisch und Aubergine

Casarecce mit Schwertfisch und Aubergine

Casarecce mit Schwertfisch und Aubergine

Die Kombination von Omega-3-Fett in Fisch und komplexe Körner in Pasta hilft, Ihre Gehirnzellen zu schützen, Ihre Stimmung und die allgemeine Gehirnfunktion zu verbessern und dieses träge Gefühl zu reduzieren. Achten Sie auf die Suche nach MSC-Umweltzeichen wenn Sie Fisch kaufen, damit Sie wissen, dass Ihre Mahlzeit mit Fisch aus zertifizierter nachhaltiger Fischerei zubereitet wurde!

Klicken Sie hier für weitere gesunde Rezepte.

Zutaten

  • 1 Karton casarecce
  • 2 Baby-Auberginen, in 1/2-Zoll-Würfel geschnitten
  • 1 Liter Frittieröl
  • 4 Esslöffel natives Olivenöl extra
  • 1/2 kleine gelbe Zwiebel, gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe
  • 12 Unzen Schwertfisch, gewürfelt
  • 1/3 Weißwein
  • 1 Pint Traubentomaten, halbiert
  • Salz nach Geschmack
  • 1/4 Teelöffel rote Paprikaflocken
  • 1 Esslöffel Minze, in dünne Scheiben geschnitten

Gegrillter Schwertfisch mit Auberginen-Pfeffer-Salat

1. Dressing für den Salat herstellen: In einer mittelgroßen Schüssel Essig, Honig, Senf, gehackten Thymian, ½ Teelöffel Salz und ¼ Teelöffel Pfeffer verrühren. Das Olivenöl langsam einrühren, bis das Dressing cremig und emulgiert ist.

2. Grillen Sie das Gemüse: Machen Sie auf einem Holzkohlegrill ein zweistufiges Feuer – hohe Hitze auf der einen Seite und mittlere Hitze auf der anderen (bei Verwendung eines Gasgrills stellen Sie eine Seite auf hohe Hitze und die andere auf mittlere Hitze). Die Auberginen, Poblano und Paprika mit 1 EL Rapsöl bestreichen. Streuen Sie 1 Teelöffel ganze Thymianblätter über das Gemüse und würzen Sie das Gemüse mit 1 Teelöffel Salz und ½ Teelöffel Pfeffer.

3. Grillen Sie Poblano und Paprika bei starker Hitze, bis sie von allen Seiten verkohlt sind, insgesamt 7 bis 10 Minuten. Gib den Poblano und die rote Paprika in eine mittelgroße Schüssel, bedecke die Schüssel mit Plastikfolie und stelle sie beiseite, bis sie abgekühlt genug sind, um sie zu schälen, zu entkernen und fein zu hacken. In der Zwischenzeit die Auberginen grillen, bis sie von beiden Seiten verkohlt und zart sind, etwa 5 Minuten (wenn die Auberginen zu schnell zu dunkel werden, verschieben Sie sie auf die kühlere Seite des Grills). Übertragen Sie die Auberginen auf ein Schneidebrett.

4. Grillen Sie den Fisch: Bestreichen Sie beide Seiten des Schwertfisches mit 1 EL Rapsöl, dann würzen Sie mit den 2 TL koscherem Salz und dem 1 TL Pfeffer. Bestreuen Sie beide Seiten mit 1 Teelöffel ganzen Thymianblättern. Tauchen Sie mit einer Zange ein gefaltetes Papiertuch in den restlichen 1 Esslöffel Rapsöl und fetten Sie damit die Grillroste ein. Grillen Sie den Schwertfisch bei starker Hitze, bis er auf beiden Seiten verkohlt ist, 2 bis 4 Minuten pro Seite. Übertragen Sie den Schwertfisch auf die kühlere Seite des Grills und grillen Sie weiter, bis der Fisch durch ist, 5 bis 8 Minuten länger für ein 1½-Zoll-dickes Steak (wenn Ihr Fischstück dünner oder dicker ist, passen Sie den Grill an Zeit entsprechend).

5. Während der Schwertfisch grillt, die Auberginen in mundgerechte Stücke schneiden und in eine große Schüssel geben. Den fein gehackten Poblano und die Paprika dazugeben und mit mehr Salz und Pfeffer abschmecken. Die Brunnenkresse dazugeben und etwa die Hälfte des Dressings über den Salat gießen, dabei vorsichtig schwenken. Abschmecken und nach Bedarf mit mehr Salz oder Pfeffer würzen. Legen Sie den Fisch auf eine große Platte. Das restliche Dressing über den Fisch träufeln und mit dem Auberginen-Pfeffer-Salat servieren.


Zutaten

150-200g frische Casarecce-Nudeln (oder 90-100g getrocknet)

125g Fabel, in kleinere Stücke zerlegt

1 klein/mittel Auberginen, in 1 cm große Würfel geschnitten

½ Tasse Cashewkerne, mindestens 2 Stunden in Wasser eingeweicht

1 Gewürznelke Knoblauch, gehackt

2 EL Nährhefe

2 TL Sojasauce

2 EL Olivenöl

Quetschen Zitronensaft, ca. 2 TL


Was kann man nach dem Ende des Sommers mit Schwertfisch kombinieren?

Wenn es Herbst oder Winter ist, sollten Sie einige herzhaftere Beilagenoptionen in Betracht ziehen. Janes Küche empfiehlt, erdige Aromen mit einem Wildreis-Pilaf zu wählen oder ein reichhaltiges gekochtes Gemüse wie sautiertes Rote-Bete-Grün zu pflücken. Es gibt auch viele Schwertfisch-Pasta. Wenn Sie also das Pasta-Schwertfisch-Erlebnis nachempfinden möchten, während Sie Schwertfisch als nahrhaftes Herzstück der Mahlzeit behalten, versuchen Sie, ihn auf Zucchininudeln zu servieren und mit einem Knoblauchpesto zu belegen.

Sie haben sich also Ihre Beilagen ausgesucht, welches Getränk sollten Sie nun servieren? Wenn Sie ein Weintrinker sind, Koch-Chat erklärt, dass der richtige Wein davon abhängt, wie Sie Ihren Schwertfisch zubereiten. Ein mittelkräftiger Rotwein wie Pinot Noir oder Nebbiolo ist großartig, wenn Sie ein herzhaftes Schwertfischessen genießen, während ein vollmundiger Weiß- oder Rosé perfekt ist, wenn Sie sich für eine leichtere Zubereitung entscheiden.


  • 250 g (8,9 oz) Paccheri
  • 2 Scheiben Schwertfisch, ca. 1,5 cm hoch
  • 1 Aubergine mittelgroß
  • 3 Esslöffel Tomatenpassata
  • 2 Esslöffel Mehl
  • Öl zum braten
  • 1 Knoblauchzehe
  • ein paar Pinienkerne
  • Natives Olivenöl extra
  • gehackte Petersilie
  • Salz und Pfeffer

Den Schwertfisch in kleine Würfel schneiden und beiseite stellen (1). Dann die Aubergine in kleine Stücke schneiden (2). Die Auberginenstücke mehlieren (3)

und in reichlich Olivenöl anbraten (4). Wenn sie knusprig goldbraun sind, aus dem Öl nehmen und auf Küchenpapier trocknen (5). In einer anderen Pfanne den gewürfelten Schwertfisch in 3 Esslöffeln nativem Olivenöl extra mit einer Knoblauchzehe kochen (6)

Nach 2-3 Minuten die . hinzufügen passierte Tomaten und gehackte Petersilie (7). Wenn der Schwertfisch gekocht und mit der Sauce vermischt ist, entfernen Sie die Knoblauchzehe und fügen Sie die gebratenen Auberginenstücke hinzu (8). Noch ein paar Minuten kochen und Salz und Pfeffer anpassen. Alle Zutaten verrühren. Auf diese Weise macht der gebratene Teil der Aubergine mit Tomate die Sauce cremig (9).

In einem großen Topf gesalzenes Wasser erhitzen und wenn es kocht die Paccheri-Nudeln etwa 15 Minuten kochen lassen, gelegentlich umrühren (10). Die Paccheri “al dente” abtropfen lassen. In die Saucenpfanne gießen und 2 Minuten kochen lassen, gut mischen (11). Gehackte Petersilie und etwas Pinienkerne hinzufügen und servieren (12).


Busiate mit Schwertfisch, Aubergine und Minze

Ein traditionelles Nudelgericht aus Sizilien! Voller ungewöhnlicher Aromen und sehr einfach zuzubereiten!

Zutaten

  • 1 ganze Aubergine
  • 6 Esslöffel, 2 Teelöffel, 4-⅝ Prisen Sonnenblumenöl
  • 2 Esslöffel Olivenöl, geteilt
  • 1 ganze Zwiebel, gehackt
  • 1 Tasse, 11 Esslöffel, 2-½ Prisen Tomaten-Passata
  • 1 Esslöffel Salz
  • ¼ Esslöffel Pfeffer
  • 1 Prise weißer Zucker
  • 1 Pfund, 1-⅔ Unzen, Gewicht Busiate oder andere Pasta
  • 7 Unzen, Gewicht Schwertfisch
  • 1 ganze Knoblauchzehe, leicht zerdrückt
  • 1 Esslöffel Weißweinessig
  • 1 Bund Minze, gehackt

Vorbereitung

Beginnen Sie mit der Zubereitung der Aubergine. Längs in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Großzügig mit Salz bestreuen und etwa eine Stunde im Sieb stehen lassen. Dadurch wird das Wasser und die Bitterkeit aus der Aubergine abgelassen.

Wenn Sie fertig sind, waschen Sie die Auberginen mit kaltem Wasser und trocknen Sie sie gut ab. Am besten wickelst du eine Auberginenscheibe in ein Handtuch und drückst sie zwischen deinen Handflächen. Als nächstes die Auberginen würfeln und in Sonnenblumenöl goldbraun braten. Nehmen Sie sie mit einem Schaumlöffel aus der Pfanne und legen Sie sie auf ein Papiertuch, um das überschüssige Öl aufzusaugen. Möglicherweise müssen Sie dies in zwei Chargen tun.

Entsorgen Sie das Öl, reinigen Sie die Pfanne, erhitzen Sie etwas Olivenöl, fügen Sie die Zwiebel hinzu und braten Sie sie 5–7 Minuten lang leicht an, bis sie weich wird. Passata und Auberginen unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen, eine Prise Zucker dazugeben und einige Minuten köcheln lassen.

Die Nudeln in Salzwasser nach Anleitung al dente kochen (d.h. die Nudeln nicht zu weich sind), dann abgießen.

Schneiden Sie den Schwertfisch in kleine Würfel. In einer separaten Pfanne etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Knoblauchzehe anbraten. Wenn der Knoblauch zu bräunen beginnt (durch das Braten des Knoblauchs wird das Öl durchtränkt), aus der Pfanne nehmen und den Fisch hinzufügen. Etwa eine Minute in einer Pfanne schwenken und dann den Essig darübergießen. Schütteln Sie die Pfanne, um den Fisch zu beschichten, und fügen Sie dann die Tomatensauce hinzu. Gut mischen und einige Minuten köcheln lassen, die Gewürze überprüfen und Minze und Nudeln hinzufügen.


Gegrillte Auberginen & Schwertfischtürme

Den alten Griechen und Römern unbekannt oder zumindest nicht gegessen, wurde Aubergine von den Arabern während ihrer Herrschaft über Sizilien im 10. oder 11. Jahrhundert in diesen Teil der Mittelmeerwelt eingeführt. Der italienische Name, melanzana, wird in der Volkssprache oft als „ungesunde Frucht“ fehlinterpretiert – von mela (Apfel oder Frucht) und insana (ungesund auch unausgewogen, wahnsinnig) – aufgrund der unverdaulichen, wenn nicht geradezu schädlichen Eigenschaften dieses und anderer Mitglieder aus der Familie der Solanaceae/Nachtschattengewächse bei rohem Verzehr. In Wahrheit leitet sich der Name dieses sogenannten „faulen Apfels“ jedoch von einer Kreuzung ab: dem arabischen Wort für Aubergine, Badingian, plus der später hinzugefügten Vorsilbe Mela. Das französische Wort Aubergine, das im britischen Englisch weit verbreitet ist, kommt vom arabischen Wort al-badingian über das katalanische Wort albergínia. Amerikaner sagen „Aubergine“, weil frühe europäische Sorten tatsächlich weiß und nicht lila waren. Einige Arten ähnelten eher einem Ei!

Lange mit Lust, Melancholie und Wahnsinn in Verbindung gebracht, ist die verleumdete Aubergine ihrem Ruf erst im 19. Jahrhundert endgültig entwachsen. Einige schreiben Alexandre Dumas die Popularisierung der Aubergine in der europäischen Küche zu. Sein Grand Dictionnaire de Cuisine (1873) enthält Rezepte wie Aubergine à la Provençale, à la Languedocienne und à la Parisienne. Nicht lange danach, im Jahr 1891, nahm Artusi eine Auswahl an Auberginenrezepten in sein berühmtes Kochbuch auf und nannte das Gemüse Petonciano, ein frühes Synonym von Melanzana – und ein Wort, das im florentinischen Dialekt immer noch häufig verwendet wird, zweifellos dank Artusis Einfluss.

Der einst verunglimpften Aubergine sind mehrere Meisterwerke der Weltküche zu verdanken: Auberginen-Parmesan, Caponata, Moussaka, Baba Ghanoush, Imam Bayildi, Ratatouille und Caviar d’Aubergine, um nur einige Superstars zu nennen. Hier ist ein weiteres Rezept, das Sie Ihrem Repertoire hinzufügen können. Genießen!


Gegrillter Schwertfisch mit Waldpilzen, Auberginenragout und Sardellenbutter

In einer Glasschüssel Kräuter, Öl und Pfeffer mischen. Schwertfisch hinzufügen und einige Stunden marinieren. Einmal mariniert Hitzegrill. Schwertfisch aus der Marinade nehmen und mit Salz und Pfeffer würzen. Auf jeder Seite etwa 2 bis 3 Minuten grillen. Anschließend über dem Auberginenragout mit einem Tropfen Sardellenbutter servieren.

Sardellenbutter: Knoblauch und Salz mit Mörser und Stößel zu einer Paste zerdrücken. Sardellen hinzufügen und in die Paste drücken. In eine kleine Schüssel Butter geben. Knoblauch-/Sardellenpaste unterrühren, um sie gleichmäßig zu verteilen. Fügen Sie ein paar Tropfen Zitronensaft hinzu, um die Aromen hervorzuheben. Kräuter untermischen. Bei Zimmertemperatur aufbewahren.

Wildpilz- und Auberginenragout: In einer beschichteten Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen. Fügen Sie roten Pfeffer hinzu und erhitzen Sie ihn, bis er anfängt zu blubbern, achten Sie darauf, dass der Pfeffer nicht anbrennt. Auberginen hinzufügen und anbraten, bis sie weich sind. Mit Salz und Pfeffer würzen. Abgießen und beiseite stellen.

Restliches Olivenöl in der Pfanne erhitzen und Butter hinzufügen. Champignons hinzufügen und anbraten, bis sie ihre ganze Feuchtigkeit abgeben. Weiter kochen, bis sie brutzeln und die Flüssigkeit verdampft und sie goldbraun werden. Wenn die Pilze braun werden, fügen Sie Knoblauch und Schalotten hinzu. Aubergine hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Basilikum und Thymian unterheben. Warm halten, während Schwertfisch grillt.

Dieses Rezept ergibt 4 Portionen.

Quelle:
CHEF DU JOUR - (Show # DJ-9117) - aus dem TV FOOD NETWORK


Gegrillter Schwertfisch-Auberginen-Salat mit Honig-Thymian-Vinaigrette

  • Schwierigkeitsgrad: Anfänger, Leicht
  • Zu den Favoriten hinzufügen

  • Portionen : 4-6
  • Vorbereitungszeit : 45m
  • Kochzeit : 20m
  • Fertig in : 60m

Zutaten

  • 1/4 Tasse Chardonnay-Essig
  • 2 Esslöffel Honig
  • 1 Esslöffel Dijon-Senf
  • 2 Teelöffel fein gehackter frischer Thymian, plus 2 Teelöffel ganze Blätter
  • Koscheres Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1/2 Tasse natives Olivenöl extra
  • 3 japanische Auberginen, halbiert
  • 2 kleine Poblano-Chilis
  • 1 rote Paprika
  • Rapsöl, zum Bestreichen
  • 1 1/2 Pfund Schwertfischfilet
  • 1 großer Bund Brunnenkresse, gehackt

Richtungen

Poblanos und Paprika schälen, entkernen und würfeln und in eine große Schüssel geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Brunnenkresse hinzufügen. Gießen Sie etwas Dressing um die Seiten der Schüssel und werfen Sie es, um das Gemüse zu kleiden.

Legen Sie den Fisch auf eine große Platte. Mit dem restlichen Dressing beträufeln und mit dem Salat belegen. Aufschlag.


• 250g Auberginen
• Salz
• 160 g Nudeln, Mezze Maniche oder Penne
• 150g Kirschtomaten
• 100 g Schwertfischsteak
• Erdnussöl zum Braten
• 2 EL natives Olivenöl extra
• 2 Knoblauchzehen
• 50 ml trockener Weißwein
• Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
• 6 Minzblätter plus extra zum Garnieren

1. Die Aubergine in 1,5 cm große Würfel schneiden. In ein Sieb geben und mit etwas Salzmischung bestreuen und ruhen lassen, damit die Säfte mindestens 20 Minuten laufen können.
2. Tomaten in Spalten schneiden. Den Schwertfisch abspülen und trocken tupfen. Entfernen Sie alle Membranen, bevor Sie sie in 1,5 cm große Würfel schneiden.
3. Die Auberginenwürfel nacheinander in heißem Erdnussöl anbraten und gelegentlich umrühren, damit sie nicht an der Pfanne kleben. Wenn sie leicht gebräunt sind, mit einem Skimmer entfernen. Auf Küchenpapier legen, um überschüssiges Öl aufzunehmen.
4. In einer großen Pfanne den Knoblauch in Olivenöl anbraten. Entsorgen Sie den Knoblauch, bevor Sie die Schwertfischstücke hinzufügen. Wenn es leicht gebräunt ist, gießen Sie den Wein, eine Prise Salz und frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer hinzu.
5. 3-4 Minuten kochen, die Zeit, die der Alkohol verdunstet. Tomaten unterheben und vermengen. Kochen Sie noch einige Minuten weiter.
6. Rühren Sie die Auberginen- und Minzblätter ein, bevor Sie die Hitze ausschalten. Unbedeckt lassen.
7. In der Zwischenzeit die Nudeln in einem Topf mit kochendem Salzwasser kochen. Kurz vor dem Abseihen der Nudeln eine Schöpfkelle Nudelwasser nehmen und in die Schwertfisch-Auberginen-Sauce geben. Bringen Sie die Pfanne wieder auf hohe Hitze und werfen Sie die Nudeln mit der Sauce hinzu. Mit ein oder zwei Minzblättern dekorieren und servieren.