Neue Rezepte

Eine weitere Studie zur Unterstützung Ihrer Biergewohnheiten in diesem Winter

Eine weitere Studie zur Unterstützung Ihrer Biergewohnheiten in diesem Winter

Eine neue Studie zeigt, dass eine Verbindung in Bier dazu beitragen kann, Menschen vor Lungenentzündung und Bronchitis zu schützen

Es gibt definitiv bekannte Vorteile, wenn das Wetter kälter wird (bemerkenswert, die feuchtfröhliche "Decke"), aber eine andere Gesundheitsstudie gibt uns noch einen weiteren Grund, ein Pint Bier zu holen.

Forscher der Medizinischen Universität von Sapporo (bemerkenswert: nicht mit den Brauereien von Sapporo verwandt) haben herausgefunden, dass eine bestimmte chemische Verbindung im Hopfen schützt tatsächlich vor einem Virus, das Lungenentzündung und Bronchitis verursacht bei Jugendlichen.

Laut der Studie half Humulon dabei, das respiratorische Syncytial-Virus einzudämmen, das „schwere Lungenentzündung und Atembeschwerden bei Säuglingen und Kleinkindern verursachen kann, aber derzeit ist keine Impfung verfügbar, um es einzudämmen“, sagte Jun Fuchimoto, ein Forscher des Unternehmens AFP.

Natürlich plädieren wir nicht für biertrinkende Kinder, aber das RS-Virus betrifft auch Erwachsene. Die Forscher arbeiten daran, Humulon in ein Antivirus zu kanalisieren, und leider wird Bier für Erwachsene über 21 nicht abschreckend wirken. Laut Fuchimoto müsste eine Person dreißig 12-Unzen-Dosen Bier trinken, um das Virus ernsthaft zu bekämpfen.

Stattdessen arbeiten sie daran, Humulon in Lebensmittel oder alkoholfreie Getränke zu integrieren. "Die Herausforderung besteht darin, dass der bittere Geschmack für Kinder schwierig wird", sagte Fuchimoto. Wir Biertrinker? Uns wird es gut gehen.


8 Wege, wie Bier gut für Sie ist

Kannst du dich hübsch trinken? Im April 2015 brachte die japanische Brauerei Suntory ein neues helles Bier namens Precious auf den Markt, das in jeder Dose zwei Gramm Kollagen enthält. Suntory behauptet, dass das Trinken von Kollagen – einem natürlich vorkommenden Protein, das der Haut ihre Elastizität verleiht – Sie jünger aussehen lässt. Wenn Kollagen injiziert wird, reduziert es die Zeichen der Hautalterung, indem es die Haut praller aussehen lässt und Linien und Fältchen glättet. Es gibt jedoch keine wissenschaftlichen Beweise dafür, dass das Trinken von Kollagen Sie tatsächlich schöner aussehen lässt, da Kollagen ein Protein ist, wird Ihr Verdauungssystem es einfach abbauen, bevor es überhaupt Ihre Haut erreichen kann.

Mit Kollagen angereichertes Bier ist also vielleicht nicht der Jungbrunnen, aber normales Bier hat viele überraschende gesundheitliche Vorteile, von einem strahlenden Lächeln bis hin zur Vorbeugung von Demenz. Während Sie vielleicht mehr über die gesunde Wirkung von Rotwein hören, ist Bier genauso reich an nützlichen Chemikalien, die Polyphenole genannt werden.

Hier sind acht gesunde Gründe, ab und zu einen Brewsky zu genießen:


8 Dinge, die passieren, wenn Sie endlich aufhören, Diät-Soda zu trinken

Sie haben sich entschieden, Diät-Soda aufzugeben&mdashgute Idee! Vielleicht haben Sie Ihre Gewichtsabnahmeziele nicht erreicht oder konnten diese lange Zutatenliste nicht mehr ertragen. Oder vielleicht haben Sie zu oft gehört, dass es einfach nicht gut für Sie ist.

Was auch immer der Grund ist, die Eliminierung von Diät-Soda aus Ihrer Ernährung wird Ihre Gesundheit von Kopf bis Fuß verbessern. Die Erforschung von Diät-Soda steckt noch in den Kinderschuhen, aber es gibt genug da draußen, um herauszufinden, worauf Sie sich freuen können, wenn Sie die Dose abstellen und sich stattdessen mit einem ungesüßten Eistee abkühlen.

Migräne verschwindet und Fokus wird geschärft
Es stellte sich heraus, dass die Kopfschmerzen, die Sie von einem Diät-Soda-Entzug erwartet hatten, nicht eingetreten sind. Und jetzt, wo Sie mit dem Zeug aufgehört haben, denken Sie wahrscheinlich zum ersten Mal seit einiger Zeit klar. Das liegt daran, dass die Chemikalien, aus denen der künstliche Süßstoff Aspartam besteht, Gehirnchemikalien, Nervensignale und das Belohnungssystem des Gehirns verändert haben können, was zu Kopfschmerzen, Angstzuständen und Schlaflosigkeit führt, so eine Rezension in der Europäische Zeitschrift für klinische Ernährung. Und eine Tierstudie aus dem Jahr 2013 ergab, dass Ratten, die Diät-Soda tranken, Zellen und Nervenenden im Kleinhirn und dem für motorische Fähigkeiten verantwortlichen Teil des Gehirns beschädigt hatten. (Wenn Sie immer noch Diät-Limonade trinken, passiert jetzt Folgendes in Ihrem Körper.)

Geschmacksknospen sind empfindlicher
Es ist nicht Ihre Vorstellung: Ohne Ihren üblichen Diät-Soda-Jäger werden Sie feststellen, dass Lebensmittel mehr Geschmack haben. Es hat Subtilität. Es macht mehr Spaß. Das liegt daran, dass die künstlichen Süßstoffe in Ihrer Diätlimonade Ihre Geschmacksknospen mit einem Ansturm von Süße überwältigt haben. Aspartam ist 200-mal süßer als Haushaltszucker. Pracht? 600 mal. Tatsächlich zeigen Gehirnscans, dass Diät-Soda die süßen Rezeptoren im Gehirn verändert und das Verlangen nach Zucker verlängert, anstatt es zu befriedigen. „Wir sehen oft, dass Patienten ihre Snackauswahl ändern, wenn sie auf Diät-Soda verzichten“, sagt Heather Bainbridge, R.D., vom Columbia University Medical Center Weight Control Center. "Anstatt zuckerhaltige Leckereien oder etwas wirklich Salziges wie Brezeln und Pommes zu brauchen, greifen sie nach einem Apfel und einem Stück Käse. Und wenn sie es noch einmal mit Diät-Limonade versuchen, finden sie es unerträglich süß."

Endlich geht die Waage richtig
Während Sie vielleicht angefangen haben, Diät-Limonade zu trinken, um die Gewichtsabnahme zu erleichtern, kann es tatsächlich den Zweck erfüllen, damit aufzuhören. Eine kürzlich durchgeführte neunjährige Studie ergab, dass ältere Erwachsene, die Diätlimonade tranken, weiterhin Bauchfett zu sich nahmen. Die Studie basiert auf Forschungsergebnissen, die festgestellt haben, dass jede tägliche Diät-Soda Ihre Chance, in den nächsten zehn Jahren fettleibig zu werden, um 65 Prozent erhöht, und eine Studie veröffentlicht in Diabetes-Behandlung dass das tägliche Trinken von Diät-Softdrinks mit einer Zunahme des metabolischen Syndroms, Bluthochdruck, hohen Triglyceriden und Diabetes in Verbindung gebracht wurde.

Knochen stärken
Das Absetzen der Limonade kann der beste Weg sein, um Ihre Knochenstärke zu verbessern und das Risiko von Frakturen zu verringern. Eine Studie aus dem Jahr 2014 ergab, dass jede tägliche Limonade die Wahrscheinlichkeit einer Hüftfraktur bei postmenopausalen Frauen um 14 Prozent erhöhte. Und ein anderer fand heraus, dass ältere Frauen, die Cola tranken, eine geringere Knochenmineraldichte in ihren Hüften hatten. Die Jury ist sich noch nicht sicher, warum Soda diese Wirkung hat, aber die Wissenschaft legt ziemlich klar nahe, dass eine Soda-Gewohnheit Ihre Knochen schwächt.

Ihre Einstellung zu Ernährungsumstellungen
Da Diät-Limonaden keine Kalorien haben, haben die Leute, die sie trinken, oft das Gefühl, dass es in Ordnung ist, sich woanders zu gönnen, findet Bainbridge. Oft sieht sie, wie ihre Diät-Limonaden-trinkenden Patienten eine schlechte Essensauswahl treffen, wie einen Burger und Pommes, ein Stück Kuchen oder Kartoffelchips, weil sie denken, dass sie sich diese zusätzlichen Kalorien leisten können. Außerdem begleitet Soda oft ungesunde Lebensmittel. "Manchmal sind diese schlechten Entscheidungen aufgebaute Gewohnheiten", sagt sie. "Sie sind konditioniert, Limonade mit Pommes, Pommes oder etwas Süßem zu sich zu nehmen. Wenn Sie das Erfrischungsgetränk weglassen, brechen Sie auch die Junk-Food-Gewohnheit."

Sie können besser mit Alkohol umgehen
Fakt ist: Diät-Soda macht schneller betrunken. Wenn Sie es mit Alkohol mischen, entleert sich Ihr Magen schneller als bei normaler Limonade, was zu einem drastischen Anstieg der Blutalkoholkonzentrationen führt, so eine australische Studie in der Amerikanisches Journal für Medizin. Und wenn Sie Koffein hinzufügen, passen Sie auf. Eine weitere Studie in der Zeitschrift Alkoholismus: Klinische und experimentelle Forschung fanden heraus, dass Barbesucher, die Getränke mit Diät-Colas mischten, viel leichter und häufiger berauscht wurden. Ihre beste Wahl für einen Mixer? Club Soda, das von Natur aus zucker- und kalorienfrei ist.
Weitere Informationen darüber, wie Sie schädlichen Zucker endgültig aus Ihrer Ernährung eliminieren können, finden Sie unter Zucker Smart Express.

Ihre Fettspeicherung und Ihr Diabetesrisiko sinken
Unsere Hormone können das große Paradoxon erklären, warum Menschen zunehmen, wenn sie auf Diät-Soda umsteigen. Eine Studie in Diabetes-Behandlung fanden heraus, dass das Trinken von zwei Dritteln einer Diätlimonade vor dem Essen die Bauchspeicheldrüse darauf vorbereitet, viel des fettspeichernden Hormons Insulin freizusetzen. Wenn die Bauchspeicheldrüse von der Produktion von Insulin zur Kontrolle des Blutzuckerspiegels überarbeitet wird, erhebt Diabetes seinen hässlichen Kopf. Und eine kürzlich in Japan durchgeführte Studie ergab, dass Männer mittleren Alters, die täglich eine oder mehrere Diätlimonaden tranken, über einen Zeitraum von sieben Jahren viel häufiger an Typ-2-Diabetes erkranken.

Die Nierenfunktion verbessert sich
Jetzt, da Ihr Körper die unaussprechlichen Inhaltsstoffe in Diät-Soda nicht mehr verstehen muss, können Ihre Nieren wieder Giftstoffe ausscheiden, den Blutdruck stabilisieren und Mineralien aufnehmen. Eine Studie untersuchte Daten aus 11 Jahren und fand heraus, dass Frauen, die zwei oder mehr Portionen Diät-Limonade tranken, ihre Chancen auf eine nachlassende Nierenfunktion verdoppelten.


Mittagessen: Curry-Blumenkohlsuppe

Eine herzhafte Suppe steckt voller Vitamine und Nährstoffe. Und es ist der perfekte Mittagssnack für einen kalten Nachmittag.

Zutaten:

  • 2 Esslöffel Pflanzenöl, geteilt
  • 1 Kopf frischer Blumenkohl, in Röschen geschnitten
  • 1 kleine Karotte, geschält und in Ringe geschnitten
  • 2-4 Scheiben frischer Jalapeno (optional)
  • 1 kleine Zwiebel, grob gehackt
  • 5 Knoblauchzehen, grob gehackt
  • 1 Esslöffel Currypulver
  • 1 Teelöffel gemahlener Ingwer
  • 2 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel
  • 400g Tomatensauce
  • 2 1/2 Tassen Gemüsebrühe
  • 2 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 400g Kokosmilch aus der Dose
  • 1 ganze Zitrone, entsaftet
  • gehackter Koriander oder Petersilie

Diese Suppe steckt voller immunstärkender Zutaten und auch wenn sie nach viel aussieht, ist sie einfach zuzubereiten, da Sie nur alle Zutaten hinzufügen und köcheln lassen müssen.

Diese cremige Suppe steckt voller Mangan, Vitamin B1 und B5, Kalium, Protein, Phosphor und Ballaststoffen.


Die gesündesten Biere der Welt

Die Geschichte des Bieres geht auf die erste Zivilisation der Welt, die Sumer, in Mesopotamien zurück. In China wurde eine 5.000 Jahre alte Brauerei entdeckt, die ein Rezept für Besenhirse, Gerste, Hiobstränen und Knollen enthält. Kürzlich wurde in einer sizilianischen Höhle ein 6.000 Jahre alter italienischer Wein entdeckt, der Armenien für die frühesten Beweise für die Weinherstellung verband. Ein 9.000 Jahre altes Grab in China hat ein Rezept mit Weißdornfrüchten, Sake-Reis, Gerste und Honig ausgegraben, dem ältesten bekannten fermentierten Getränk der Geschichte und einer Mischung aus Bier, Reiswein und Met.

Die Jungsteinzeit repräsentiert das landwirtschaftliche Zeitalter, das vor 10.000-12.000 Jahren begann und mit vielen Fehlern einherging. Aber ich denke, viele von uns können zustimmen, dass Wein und Bier die beste Erfindung der Jungsteinzeit waren. Im Gegensatz zum heutigen Bier war Bier in der Antike nicht bitter, sondern eher flach und höchstwahrscheinlich eine Kombination aus süß und sauer. Sauerbier sind jedoch jetzt wieder im Kommen.

Mainstream-Bierunternehmen, die einen peinlichen Betrüger voller Chemikalien, Zusatzstoffe und erschöpfter Vitamine und Mineralien geschaffen haben. Als Nahrungsquelle dienten echte Biere, die reich an B-Vitaminen, Mineralien, Probiotika und Heilmitteln aus zahlreichen Kräutern sind. Zum Glück gibt es heute eine Craft-Beer-Szene, die so wild ist wie die Hefe in der Luft, in der kreative Brauer überall das nachstellen, was Bier sein sollte.

Während meiner Recherchen und Erforschung von Braumethoden für Bier zusammen mit der Weinherstellung entdeckte ich eine überraschende Erkenntnis. Die Mehrheit der Biere und Weine unterscheidet sich nicht von anderen Sektoren verarbeiteter Lebensmittel, mit einer hohen chemischen Belastung und einem Nährstoffmangelprofil.

Früher stellte sich die Frage „Ist Bier gut für dich?“ hätte ein herzliches Lachen gesammelt. Für viele Kulturen war das Trinken von Bier eine wichtige Quelle für saubere Flüssigkeitszufuhr, Vitamine und Mineralien. Heutzutage gehen die Leute einfach davon aus, dass Bier negative Auswirkungen auf die Gesundheit hat und wird daher nur als schuldiges Vergnügen eingestuft. Tatsächlich ist Bier in Maßen von 1-2 Bier pro Tag gut für Sie, aber Sie müssen mit Bedacht wählen.

Was Sie auf dem Etikett von Mainstream-Bier und -Wein nicht finden werden

Wenn Sie sich den Inhalt vieler Mainstream-Biere ansehen, werden Sie MSG, Maissirup mit hohem Fructosegehalt, Propylglycol, Lebensmittelfarbstoffe, BPA, unnatürliche Konservierungsstoffe (aufgrund der Pasteurisierung) und chemische Rückstände wie Glyphosat finden, die in 14 deutschen Bieren enthalten sind und Kalifornischer Wein (höher in nicht biologisch). Eine Studie der American Chemical Society vom August 2016 ergab, dass 97% der getesteten importierten und US-amerikanischen Biere wiesen einen Glyphosatgehalt von 0,46 – 196 ppb auf. Ein gutes Bier ist nicht voller Chemikalien.

In Kalifornien erhielten konventionell angebaute Weintrauben mehr Pestizide als Mandeln, Tafeltrauben, Tomaten oder Erdbeeren. In Flaschenweinen wurden Restkonzentrationen vieler verschiedener Pestizide festgestellt, die den Anfangskonzentrationen auf den Trauben ähnlich waren. Da Hopfen bekanntermaßen anfällig für Schädlings- und Krankheitsprobleme ist, stelle ich mir ein ähnliches Problem bei vielen Bieren zusammen mit besprühtem Getreide vor.

Ich wusste aus der Forschung, dass Alkohol B-Vitamine, Vitamin C, Magnesium, Zink verbraucht und die Darmflora stört. Aber es wurde klar, dass diese Erschöpfung je nach Anbaugebiet, Herstellungsart, Verzehrmenge und Ernährung des Einzelnen negiert wird. Das gute Bier unserer Vorfahren – oder Orte, an denen die traditionelle Gärung noch intakt ist – enthielt nicht die chemische Belastung wie viele US-Weine und -Biere (und an anderen Orten der Welt) und der Mineralgehalt in Wasser und Boden war schon immer so groß in der Vergangenheit höher. Das Bier war ungefiltert und nicht pasteurisiert, so dass die Hefe darin blieb, die die Nährstoffe enthält, die Alkohol verbraucht, eine Quelle für Probiotika war und oft Heilkräuter enthielt, die den medizinischen Wert erhöhten.

Die medizinischen Qualitäten von Hefe, Bier und Alkohol

Schaut man sich die Aufschlüsselung der Bierhefe aus Nährwertdaten in 1 oz. an, so ist sie für B-Vitamine, immunstärkendes Selen und die Elektrolyte Magnesium und Kalium ziemlich beeindruckend.*Chrom ist nicht aufgeführt, kommt aber auch in Hefe vor und ist wichtig für die Stabilisierung des Blutzuckers.

Schauen Sie sich nun ein Bier an, das auf B-Vitamine getestet wurde:

Dieses Bier enthält 62,5% Folsäure und 170% B12!

Hefe stellt eine wichtige Nahrungsquelle dar

Wenn Sie die Hefe herausfiltern und das Bier pasteurisieren, verlieren Sie die meisten, wenn nicht alle B-Vitamine und Probiotika. Während Sie beim Filtern und Pasteurisieren die Vorteile der Verbindungen in Gerste und Hopfen behalten, verlieren Sie aufgrund des Verlusts der Vitamine, Mineralien und Probiotika eine wichtige Nahrungsquelle.

Die gesundheitlichen Vorteile von Bier

Die Vorteile von Bier liegen nicht nur in den Körnern und der Hefe, sondern auch in der pflanzlichen Umstellung auf Hopfen. Hopfen enthält ein Flavonoid namens Xanthohumol, das CYP1A2 stark unterdrückt (Unterdrückung ist gut), ein Leberenzym, das verschiedene Umweltprokarzinogene wie heterozyklische Amine (entstanden beim Kochen von Fleisch oder Fisch bei hoher Hitze), Nitrosamine (Pestizide, Kosmetika) und Aflatoxin B1 . metabolisiert (Schimmel), der bei Überexpression zu Krebs führen kann.

Wenn Sie eine homozygote Variante dieses Leberenzyms haben, die durch Nutrition Genome entdeckt wurde, müssen Sie mehr Ernährungsstrategien anwenden, um die Aktivierung von Prokarzinogenen zu verhindern. Hopfen scheint eine dieser Strategien zu sein, während er auch den Fettstoffwechsel verbessert. Hopfen ist auch ein starkes Phytoöstrogen aufgrund von 8-Prenylnaringenin, etwas, das mich nicht dazu bringt, auf den schweren Hopfen-IPA-Zug des Brauens für Männer zu steigen. Ich selbst bevorzuge eine kleinere Dosis Hopfen und einen höheren Einsatz anderer Kräuter. Aber für Frauen nach der Menopause kann der Hopfen die Knochendichte erhöhen und Hitzewallungen vorbeugen.

Bier statt Beruhigungsmittel

Eine Studie, die in The Science of Healthy Drinking hervorgehoben wurde, ergab Folgendes: Zwei Monate nachdem das Krankenhauspersonal begonnen hatte, den geriatrischen Patienten ein Bier pro Tag anzubieten, stieg die Zahl derer, die alleine gehen konnten, von 21 Prozent auf 74 Prozent. Die soziale Interaktion verdreifachte sich und der Prozentsatz der Patienten, die Thorazine, ein starkes Beruhigungsmittel, einnahmen, von 75 Prozent auf null gefallen.

Wenn Sie sich von 400 Seiten Studien überwältigen lassen möchten, die die positiven Vorteile eines moderaten Alkoholkonsums, einschließlich des täglichen Biertrinkens, zeigen, lesen Sie The Science of Healthy Drinking .

Biers Superkraft gegen Strahlung

Strahlung ist ein weiterer Risikofaktor für Krebs, da sie die zelluläre DNA schädigen kann. In einer Studie wurden menschliche Freiwillige gebeten, zwei Bier pro Tag zu trinken, und dann wurden Blutproben, die drei Stunden nach dem Bierkonsum gesammelt wurden, mit Röntgenstrahlen bestrahlt. Die Ergebnisse zeigten, dass die Häufigkeit von Chromosomenaberrationen in Lymphozyten nach Bierkonsum war deutlich geringer als vor dem Bierkonsum. Dieser Effekt war nicht auf Alkohol zurückzuführen, sondern auf die Verbindungen im Bier.

Bier- und Homocysteinspiegel

Eine andere Studie ergab, dass, wenn Freiwillige eine Woche lang entweder Bier, Rotwein oder Spirituosen konsumierten, nur die Biertrinker aufgrund des B6- und Folatgehalts keinen Anstieg des Homocysteins aufwiesen.

Sie können zu viel des Guten haben. Wenn Sie oder Ihre Familienmitglieder zu Gicht neigen, scheint Bier den Harnsäurespiegel höher zu erhöhen als Spirituosen und Wein, wobei Wein die beste Option ist, um den Harnsäurespiegel nicht zu stark zu erhöhen. Es ist jedoch wichtig anzumerken, dass der Grund, warum Gicht als die Krankheit des reichen Mannes bekannt ist, darin besteht, dass sie aus einer Kombination von übermäßigem Konsum von Zucker, rotem Fleisch und Alkohol zu einer Zeit auftrat, als sich nur die Reichen sie leisten konnten. Harnsäure wirkt tatsächlich als Antioxidans vergleichbar mit Vitamin C, und moderate Erhöhungen sind von Vorteil. Es kommt alles wieder ins Gleichgewicht.

Da Bierunternehmen keine gesundheitsbezogenen Angaben machen dürfen, müssen Sie in der Forschung nach den gesundheitlichen Vorteilen von Bier graben.

Die medizinische Wirkung eines moderaten Alkoholkonsums

Alkohol selbst wirkt in medizinischen Dosen. Sowohl zu wenig als auch zu viel scheinen ein Problem zu sein. Eine Studie über Alkohol aus Harvard wurde kürzlich in der European Society of Cardiology veröffentlicht und ist vielleicht eine der längsten ihrer Art. Es folgten 14.629 Männer und Frauen im Alter von 45 bis 64 Jahren und bis zu 25 Jahre lang. Sie fanden das für diejenigen, die ein 5 Unzen Glas Wein oder 12 Unzen tranken. Bier pro Tag, die Männer hatten eine 20 Prozent geringere Inzidenz von Herzerkrankungen und 16 Prozent für die Frauen. Interessant ist, dass die Herzinsuffizienzraten bei denen höher waren, die weniger ODER mehr tranken. Für diejenigen, die mehr als 21 Getränke haben, ein höheres Risiko, aus irgendeinem Grund zu sterben, stieg bei Männern um 47 Prozent und bei Frauen um 89 Prozent.

In einer neuen Studie der UCSD „ fanden Forscher heraus, dass bei Männern und Frauen ab 85 Personen, die an fünf bis sieben Tagen in der Woche „mäßige bis schwere“ Mengen Alkohol konsumierten (1-4 Getränke, je nach Geschlecht und Gewicht). waren doppelt so häufig kognitiv gesund wie Nichttrinker .“ Diese Studie untersuchte 1.344 ältere Erwachsene (728 Frauen 616 Männer) in einer kaukasischen Oberschicht. Ich denke, es ist hier wichtig, darauf hinzuweisen, dass diese Bevölkerungsgruppe von San Diego auch sehr aktiv ist.

Werfen wir auch einen Blick auf das PON1-Gen, das für Enzyme kodiert, die Pestizide abbauen und dazu beitragen, die Oxidation von LDL zu verhindern, einem Hauptmechanismus bei Arteriosklerose. Eine Studie ergab, dass Alkohol in geringen Mengen (z. B. 4-5 Unzen Wein oder 12 Unzen Bier) verbesserte PON1-Aktivität um 395% . Zu viel verringerte es jedoch um 45%. PON1 ist verantwortlich für die Erhöhung von HDL als Reaktion auf Alkohol. Eine andere Studie berichtete, dass drei Wochen Bierkonsum den Spiegel des c-reaktiven Proteins (CRP) im Plasma signifikant reduzierten, was jedoch dem Alkohol zugeschrieben wurde.

Viele andere Studien haben diese Tatsache immer wieder bestätigt. Alkohol kann uns sehr gut tun, aber er muss wie alles andere in unserer Nahrungsversorgung behandelt werden. Die Quelle, Produktion und Menge sind der Schlüssel. Ein Grund mehr für verantwortungsvolles Trinken.

Ist Bier gut für Sie? Auf das Bier kommt es an

Vor einigen Monaten stieß ich bei Whole Foods der Propolis Brewing Company aus dem US-Bundesstaat Washington auf ein Bier, als ich anfing, die Frage zu stellen: „Ist Bier gut für Sie?“ Ich war so beeindruckt von ihrem Bier, dass ich sie nachsah und auf ihrer Website eine Beschreibung fand, die mit anderer Literatur übereinstimmte, die ich über Biere der Vergangenheit gelesen hatte.

Bier diente Jahrtausende als Nahrung und Medizin, es hatte antiseptische, antibakterielle und antivirale Eigenschaften. Old World Ales wurden als „Gruits“ bezeichnet und wurden aus verschiedenen gemälzten Körnern und bitteren Kräutern hergestellt. Eigene Kräutermischungen wurden von Generation zu Generation weitergegeben, ebenso wie das Wissen darüber, wie jedes Kraut das ganze Jahr über zur Förderung der Gesundheit diente. Wir haben sorgfältig lokale Kräuter und Pflanzen ausgewählt, die unsere Biere bitter und aromatisch machen. Unsere Kräutermischungen wurden entwickelt, um mit dem Malzspektrum zu harmonieren, das sich mit der Sonne und der Ernte von hell nach dunkel verschiebt.

Vor dem Reinheitsgebot vor 500 Jahren in diesem Jahr wurden anstelle von Hopfen andere Kräuter im Bier verwendet. Laut dem Buch Sacred and Herbal Healing Beers war Gruit Ale vor der Verwendung von Hopfen in Bier das Grundnahrungsmittel, das hauptsächlich aus Sturmwind, Moormyrte und Schafgarbe hergestellt wurde. Diese Kräuter waren leicht narkotisch und einige galten als Aphrodisiaka. Aufgrund dieser Eigenschaften stand es unter extremen Befragungen der evangelischen Kirche. Unzufrieden mit den Partygewohnheiten der Katholiken, spielten die Protestanten eine Rolle beim Verbot bestimmter Kräuter und ersetzten sie durch Hopfen, ein bekanntes Beruhigungsmittel.

Ich durchforstete das Internet und kontaktierte Brauereien, um eine Anfangsliste zu erstellen, um diese besonderen Craft-Biere zu finden. Whole Foods und Wein- und Bierspezialitätengeschäfte werden höchstwahrscheinlich einige davon führen. Wenn Sie eine dieser Brauereien in der Stadt haben, ist dies auch der beste Ort.

Die gesündesten Biere der Welt (ungefiltert, auch bekannt als Hazy and Unpasteurized)

Einige davon können zwar Bio-Zutaten enthalten, sind aber nicht zertifiziert. Es ist sehr kostspielig, zertifiziert zu werden, und ich verstehe, dass Unternehmen sich dagegen entscheiden. Aber einige Unternehmen verwenden Bio-Zutaten ohne zertifiziert zu sein, und ich versuche, diese zu finden. Viele Biere in Europa sind standardmäßig biologisch, ungefiltert und nicht pasteurisiert. Mir wurde gesagt, dass es an der Ostküste der USA mehr Brauereien gibt, die ungefilterte, nicht pasteurisierte Biere herstellen, während mehr Brauereien an der Westküste viele ihrer Biere filtern.

„Flasche konditioniert“ ist ein anderes Wort, das für unpasteurisiert verwendet wird, um auf Etiketten zu suchen. Hefe wird in der Abfüllphase zur Karbonisierung hinzugefügt.

Brauen an der Nordküste: Blue Star und Pranqster. Prankqster ist ein sehr leckeres, gutes Bier. Toller Kundenservice.

Sierra Nevada: Porter, Stout und Kellerweis (die meisten Hefen). Pale Ales sind flaschenkonditioniert. Alle anderen sind gefiltert, aber nicht pasteurisiert. Alle Biere verwenden nicht-GMO-Zutaten. Ich kann bestätigen, dass der Portier ausgezeichnet ist. Toller Kundenservice auch.

Bell’s Brewery: Laut Bell’s Brewery: “Die meisten unserer Ales sind ungefiltert, dies ist eine unserer Hauptphilosophien, seit Larry Bell vor mehr als 30 Jahren mit dem Brauen begann. Unsere Lagerbiere hingegen werden gefiltert, aber nicht pasteurisiert.” Amber Ale, Kalamazoo Stout, Porter, Oatsmobile, Two Hearted (non-GMO-geprüft), Oarsman, Oberon (non-GMO-geprüft), Winter White, Best Brown, Expedition Stout, Special Double Cream Stout, Hopslam, Arabicadabra, Christmas Ale und The Oracle.

Crux Brewery: Alle unsere Biere sind nicht pasteurisiert und nur eines ist ungefiltert, unser Hazy IPA, Bubble Wrap. Alle anderen Biere werden zentrifugiert.

Allagash: Alle Biere sind nicht pasteurisiert und in Flaschen konditioniert. Sixteen Counties verwendet Bio-Hafer.

Red Oak Brewery: Eine Brauerei in North Carolina, die einige großartige ungefilterte und nicht pasteurisierte Biere herstellt.

Great Divide: Orabelle Belgian Tripel, Nadia Kali Hibiscus Saison, Colette Farmhouse Ale, Samurai Rice Ale (wird noch in diesem Jahr veröffentlicht). Die Zutaten sind nicht biologisch.

Chimay: Dieser ist eigentlich ziemlich einfach bei Trader Joes, Whole Foods und in Restaurants zu finden. Chimay ist ein sehr gutes Bier.

St. Bernadus: Wenn Sie belgische Biere mögen, ist dies eine köstliche Wahl.

Lagunitas: Lagunitas befindet sich in Petaluma, CA, und hat eine limitierte Veröffentlichung im Jahr 2020 eines Little Sumpin’ Hazy, der unten in fetten Buchstaben in Rot steht, auf der UNFILTERED steht. Ich denke gerne, dass meine belästigenden E-Mails mit der Frage nach ungefilterten Bieren dies beeinflusst haben könnten.

Einstok: „Unser White Ale in Flaschen ist ungefiltert, nicht pasteurisiert und flaschenkonditioniert, und unser Toasted Porter ist ungefiltert.“

Orval: Orval Bier bedeutet, dass es im exklusiven Club der authentischen Trappistenbiere ist.

Westmalle: Westmalle ist auch ein Trappistenbier der Mönche.

Rochefort: Trappisten Rochefort ist ein leicht zu findendes Bier aus Belgien.

Green’s: Eines der wenigen glutenfreien Biere auf dem Markt.

Lindemans: Wenn Sie saure Biere mögen, machen Lindemans einige böse belgische Lambics. Schauen Sie sich Cuvée René Gueuze und Lindemans Cuvée René Kriek an.

Du Bocq Biere: Dies ist ein weiteres Bier aus der berühmten belgischen Region.

Budvar’s: Sie haben ein nicht pasteurisiertes Hefebier.

The Bruery: E-Mail-Antwort. „Alle unsere Biere werden unfiltriert, ebenso wie alle unsere Sauerbiere nicht pasteurisiert.“

Beau’s: Ein toller Fund für Kanada! Bio-Malz, Hopfen und lokales Quellwasser. Sie pasteurisieren ihre Biere, haben aber ungefilterte Versionen.

Weihenstephan : Vitus, Korbinian, Hefeweissbier Dunkel, White Hoplosion sind die besten Biere. *Aktualisieren. Ich habe eine E-Mail erhalten, dass alle ihre Biere blitzpasteurisiert sind.

Die gesündesten Biere der Welt (Bio, Ungefiltert und Unpasteurisiert)

*Nur bestimmte Biere einiger dieser Unternehmen können biologisch zertifiziert sein oder hauptsächlich biologische Zutaten verwenden.

*Nur bestimmte Biere einiger dieser Unternehmen können biologisch zertifiziert sein oder hauptsächlich biologische Zutaten verwenden.

Propolis Brewing: Diese Brauerei befindet sich in Port Townsend, Washington, und ich würde dieses Bier als ganz oben auf der Liste der gesunden Biere bezeichnen. Sie haben Zugang zu natürlichem Quellwasser, das meiner Meinung nach eine geheime Zutat für die besten Biere ist. Ich habe eine Kiste ihrer Schafgarbenbiere für meine Hochzeit bestellt, um Ihnen zu zeigen, wie sehr ich sie schätze. Sie haben auch einen monatlichen Ale-Club.

Flying Embers: Ich habe gerade von diesem im Jahr 2021 erfahren. USDA Bio und sie kombinieren Heilpilze wie Lion’s Mane Lager und Reishi Stout. Meine Art von Brauerei!

Logsdown Farmhouse Brewery: Ich habe diese als Geschenk für meinen Trauzeugen gekauft. Sie stehen definitiv auf der Liste der gesunden Biere.

Aslan Brewing: Ich hatte noch nicht das Vergnügen, dieses zu probieren, aber sie sind organisch, ungefiltert und nicht pasteurisiert. Wenn Sie im Staat Washington leben, probieren Sie dieses aus.

The Ale Apothecary: Diese Brauerei befindet sich in Bend, Oregon, dem Land des Bieres. Sie würden aufgrund ihrer Wasserquelle, sauberen Zutaten und alten Fermentationspraktiken auch als gesundes Bier kategorisiert.

Gjulia: Gjulia wird in Italien hergestellt und ist etwas schwerer zu finden. Ich habe diese nur in einem italienischen Restaurant gesehen, in dem ich wohne.

Ayinger Brauerei: Ayinger kommt aus Deutschland und es sind ausgezeichnete Biere. Ich habe Ayinger bei Bevmo, Whole Foods und zahlreichen Lebensmittelgeschäften gesehen.

Bison (nicht pasteurisiert, aber gefiltert). Bison ist eine der wenigen Brauereien, die ihre Bio-Zertifizierung laut und stolz singen. Zahlreiche gesundheitliche Vorteile durch die Kräuter und Gewürze, die ihren Bieren zugesetzt werden.

Deschutes-Brauerei: Deschutes ist auch in Bend, Oregon, und wenn ich Bieraktien auswählen würde, würde ich in Deschutes investieren, um neben Sierra Nevada der führende Craft-Beer-Distributor zu werden. Black Butte Porter, Chainbreaker White IPA, The Abyss, The Dissident, Flanders Black, Flaschenkonditionierung aller Biere der Linien Mainline, Seasonal und Bond St., Reserve Series Biere haben Lebendhefe. Nicht-GVO-Zutaten und einige sind organisch. Deschutes County fluoriert sein Wasser nicht, ein weiterer Gewinn. Toller Kundenservice.

Dogfish Head: E-Mail-Antwort. „Wir verwenden Bio-Zutaten, wenn verfügbar, aber wir erheben keinen Anspruch auf 100% Bio. Einige unserer Biere sind ungefiltert wie unsere Weißbiere (Namaste) und bestimmte High Gravity-Biere (120, Burton) andere Biere werden gefiltert (wie 60 Minute). Und wir sind nicht pasteurisiert.“

Fish Brewery Company: Ich habe diese Biere noch nicht probiert, würde aber gerne von jedem hören, der es getan hat.

Lakefront Brewery : (verschiedene Filterstufen): New Grist und New Grist Ginger sind glutenfrei. Fuel Cafe Coffee Stout, White Belgian Wit und Growing Power Farmhouse Pale Ale sind das ganze Jahr über biologisch. Barrel Aged Beer Line Barley Wine ist limitiert.

Hair of the Dog Brewing Company: Hundehaare haben einen ausgezeichneten Ruf in Gemeinden, die das Glück haben, sie kaufen zu können.

Brooklyn: Ich habe diese Biere noch nicht probiert.

Pinkus: Biologische, gesunde Biere. Der Geschmack war nichts, worüber man nach Hause schreiben könnte.

Samuel Smiths: Samuel Smiths Organic Ale ist ihre gesündeste Option.

Wychwood: Scarecrow Ale ist ihr Bio-Bier.

K&L Craft Beers: Vielleicht fliege ich nach Italien, nur um diese Biere zu probieren.

La Birra di Meni : Jetzt habe ich zwei Gründe, nach Italien zu fliegen.

Bitte zögern Sie nicht, mir zu helfen, diese Liste aus Ihrer Heimatstadt im Kommentarbereich hinzuzufügen. Danke schön!


12 Biere zu Weihnachten

Spikekakao und Glühwein sind schön, aber mit Craft-Beer-Enthusiasmus auf einem Allzeithoch – und so vielen wunderbaren lokalen Brauereien in der Nähe – ist es Zeit, die würzigen Winterwärmer, schwülen Stouts und hopfigen Weihnachtsbrauereien zu entdecken, die gerade rechtzeitig für die Saison der guten Laune(n).

1. Die Brauerei in Hershey hat in dieser Saison zwei Biere, die Sie sicher wärmen werden. Naughty & Spiced ist ihr jährliches Weihnachtsbier, das auf einer kleinen schottischen Ale-Basis gebraut und mit Zimt, Muskatnuss, Nelken, Ingwer und Orangenschale beladen ist. Dieser Winterwärmer soll die Kälte an ansonsten kalten Abenden in Pennsylvania nehmen. Alkoholgehalt: 8,4 %

2. In der Zwischenzeit sollten Sie The Vineyard and Brewery at Hershey auf dem Laufenden halten's Social-Media-Kanäle zur Ankündigung einer limitierten Flaschenveröffentlichung des Bourbon Mean Cup O'Stout. Dieses winterliche Stout ist ein leckeres Haferflocken-Kaffee-Stout, das mit einer proprietären Kaffeemischung von Mean Cup in Lancaster gebraut wird. Neu für 2015: Die diesjährige Charge reifte fünf Monate in Smooth Ambler (WV) Bourbonfässern. Ein Must-have. Alkoholgehalt: 5,8%

3. Liquid Hero in York ehrt "Pub Santa", einen lokalen Stammgast, der in den Bars der Gegend, einschließlich der Liquid Hero Brewery, mit seiner Weihnachtszeit trinkt. Der Pub Santa Winter Warmer ist ein fein gewürztes Ale mit Zimt, Vanille und Kirschen. vol.: 7,4 %

Notiz: Wenn Sie in der Gegend von York sind, sollten Sie auch für diese Weihnachtszeit nach einer fassgereiften Schönheit Ausschau halten.

4. Unabhängige Brauerei Tröegs’s Mad Elf ist eines der bekanntesten und begehrtesten Urlaubsbiere. Aber hattet ihr schon ihre Wintersaison, Blizzard of Hops? Als Teil ihrer Hop Cycle-Serie ist dies ein Winter-IPA, das rund um die jährliche Hopfenernte entwickelt wurde. Centennial-, Chinook- und El Dorado-Hopfen werden vorgestellt, dann wird das Bier mit Chinook- und Galaxy-Hopfen für einen perfekten Sturm von Pinien- und Zitrusnoten trocken gehopft. Servieren Sie dies in einem Tumbler – oder, neu in diesem Jahr, direkt aus der Dose. Vol.: 6,4%

Für die unentschlossenen (oder Chancengleichheits-) Trinker hat Tröegs auch seine Anthology Winter gemischte 24er-Packung für 2015 überarbeitet. Sie enthält jetzt Perpetual IPA, Troegenator Double Bock, Blizzard of Hops Winter IPA und zum ersten Mal außerhalb der Brauerei , ein Bier der Scratch Series – diesen Winter: Scratch Series Chocolate Stout. Ein perfektes Weihnachtsgeschenk.

5. Vergiss normale alte Milch und geh stattdessen Santa Lancaster Brewing Company's Double Chocolate Milk Stout. Intensiv geröstete Malts und ein Aufguss von Kakaonibs sorgen für einen samtigen, schokoladigen Genuss, der den Großen sicher überzeugen wird. Heben Sie einfach etwas für sich auf, um es mit einem würzigen mexikanischen Essen zu kombinieren. Alkoholgehalt: 6,8%

6. Was ist besser als ein Lottoschein? Dieses Bier: Das Imperial Brown Ale der Moo-Duck Brewing Company, gebraut mit Orangenschale und Weihnachtsgewürzen. Servieren Sie diese Schönheit in einem Kelch, um das Aroma der Gewürze zu genießen. Der Name des Bieres stammt von der Familientradition des Besitzers und Brauers Mike Brubaker, Lotterielose als Weihnachtsgeschenke und zu fast jedem anderen Anlass auszutauschen. In einem Jahr gab Brubaker dieses Bier stattdessen aus, weil er es für "besser als ein Lotterielos" hielt. The name stuck! ABV: 7.5%

7. Moo-Duck is also offering a new Candy Cane Stout this holiday season. Brubaker brews a stout with peppermint leaves. After fermentation, he adds candy canes to the beer as it ages. Serve this in a pint glass, maybe even rimmed with crushed candy cane dust, if you’re feeling festive. ABV: 6.5%

8. Formerly known as Millbock, the reinvented Boneshire Brew Works will be open in time to release their annual holiday beer, The 12 Hops of Christmas. Each year, owner and brewer Alan Miller plans to create an IPA with twelve different hops that showcase a specific hop-growing region. This year’s version highlights the Pacific Northwest and will feature Amarillo, Ahtanum, Cascade, Centennial, Chinook, Citra, Columbus, Crystal, Mosaic, Nugget, Simcoe and Warrior. Look for this in cans, large format bottles, and on draft. ABV: TBD.

9. Originally in conjunction with the now-closed Lancaster tattoo shop Tattoos Ink, St. Boniface Brewing Company brews the “big and really dark” Black Currant Stout every holiday season. Brewer Jon Northup experimented with a variety of ingredients to attain this deep color–including squid ink and black raspberries–before settling on the black currants. We’re glad he went with the fruit instead. ABV: 9%

10. The brewers at Crystal Ball Brewing Company in York had a revelation: They hate pumpkin beers. To avoid this holiday phenomenon, they instead whipped up two winter wheats to get you through the cold season. Cold Weather Wheat is available October through February. A black wheat ale brewed with real cranberries, this is an exciting new style of beer perfect for cold winter nights. This begins with a tart cranberry flavor that washes out with smooth roasted notes and finishes with deep chocolate flavor. ABV: 8% Note: Watch for a tropical Jamaican style wheat coming in February.

12. Two Front Teeth is a Belgian-style saison designed for the holiday season by Spring House Brewery. Sweetened with real cherries, this full-bodied beauty balances maltiness with a light hop nose. ABV: 9.4%


For Scientists, a Beer Test Shows Results as a Litmus Test

Ever since there have been scientists, there have been those who are wildly successful, publishing one well-received paper after another, and those who are not. And since nearly the same time, there have been scholars arguing over what makes the difference.

What is it that turns one scientist into more of a Darwin and another into more of a dud?

After years of argument over the roles of factors like genius, sex and dumb luck, a new study shows that something entirely unexpected and considerably sudsier may be at play in determining the success or failure of scientists — beer.

According to the study, published in February in Oikos, a highly respected scientific journal, the more beer a scientist drinks, the less likely the scientist is to publish a paper or to have a paper cited by another researcher, a measure of a paper’s quality and importance.

The results were not, however, a matter of a few scientists having had too many brews to be able to stumble back to the lab. Publication did not simply drop off among the heaviest drinkers. Instead, scientific performance steadily declined with increasing beer consumption across the board, from scientists who primly sip at two or three beers over a year to the sort who average knocking back more than two a day.

“I was really surprised,” said Dr. Tomas Grim, the author of the study and an ornithologist at Palacky University in the Czech Republic, who normally studies the behavior of birds, not scientists. “And I am happy to see that the relationship I found seems to be very well supported by my new observations in pubs, bars and restaurants.”

Dr. Grim, carried out the research by surveying his fellow Czech ornithologists about their beer drinking habits first in 2002 and then in 2006. He obtained the same results each time.

The paper has quickly been making the rounds among biologists, provoking reactions like surprise, nervous titters and irritation — often accompanied by the name of a scientist whose drinking is as impressive as his or her list of publications.

Matthew Symonds, an evolutionary biologist at the University of Melbourne who has also studied factors affecting scientific productivity, called the results remarkable.

“It’s rather devastating to be told we should drink less beer in order to increase our scientific performance,” Dr. Symonds said.

Though the public may tend to think of scientists as exceedingly sober, scientific schmoozing is often beer-tinged, famous for producing spectacular breakthroughs and productive collaborations, countless papers having begun as scrawls on cocktail napkins.

Yet the new study shows no indication that some level of moderate social beer drinking increases scientific productivity. Some scientists suggest that biologists in the Czech Republic could prove to be an anomaly, given that the country has a special relationship to beer, boasting the highest rate of beer consumption on earth.

More important, as Dr. Grim pointed out, the study documents a correlation between beer drinking and scientific performance without explaining why they are correlated. That leaves open the possibility that it is not beer drinking that causes poor scientific performance, but just the opposite.

Or, as Dr. Mike Webster, an ornithologist and a beer enthusiast at Washington State University in Pullman, said, maybe “those with poor publication records are drowning their sorrows.”

In spite of his study, Dr. Grim, who said he would on occasion enjoy more than 12 beers in a night, is not on a campaign to decrease beer drinking among scientists. Warum nicht? His answer: “I like it.”


A-z Object Lessons By Topics

AIR is a wonderful object to help us understand that even though we can't see God, we can know He is near.  And just like we need air, we also need God!

Use an  APPLE   to teach a lesson on the Trinity - Father, Son & Holy Spirit.

This is a great back-to-school object lesson!  Use a BACKPACK to remind students they are unique & special.  God wants to use them with their special gifts and abilities!

Or use a BACKPACK to teach a lesson on worry!

A helium BALLOON can teach how being filled with the Holy Spirit impacts our life and empowers us!

Missing the mark.  Use a BASEBALL to demonstrate the truth of Romans 3:23 - we all fall short of the glory of God.  We need Jesus and what He did for us.

Faith is a hard concept for kids, youth or even adults to wrap our minds around. This interactive object lesson uses Hebrews 11:1 & 6 and a BLINDFOLD to demonstrate faith believes & then acts on that belief. Faith is not blind. Also includes other faith teaching tools.

Use the act of BREATHING along with 1 Thessalonians 5:17 to teach the importance of prayer and staying in constant communication with God.

Romans 8:28 comes to life using the ingredients in a  CAKE to show how God causes all things to work together for our good.  This gives kids a new perspective on tough (bad) times in our lives.

A digital CAMERA or photo to teach how we are not only created in God's image, but our lives should also reflect His image each and every day.

Wrapped CANDY is a great way to teach about protecting our hearts.

A simple CANDY CANE   teaches a wonderful Christmas object lesson!

A CELL PHONE can teach lessons on staying connected to our Source (Jesus) and also about salvation and prayer!

A CHALKBOARD or Dry Erase Board can be used to teach a fun interactive object talk on sin and the need for forgiveness.  Using a misspelled word shows kids that just because we want to do something our way doesn't make it right.

  CHRISTMAS LIGHTS can be used to teach about Jesus coming as the light of the world and use the color of the lights to expand this Christmas object lesson and remind them of what Christmas is really about.

Use a box of eight COLORS/CRAYONS to share eight wonderful truths about Jesus with kids, youth or adults.  This object lesson shares the Gospel along with other important truths.

This COOKING/RECIPE object talk uses the instructions of a recipe to show kids that we can trust the Bible because of Who wrote it - God.

The colors of  EASTER EGGS਌ an teach six important truths about Jesus:

  1. Purple  – Jesus is the King of Kings He is fully God & rules over all.
  2. Orange  – Jesus was fully man He understands.
  3. Pink  – Jesus is Savior His blood brings forgiveness for our sin when we believe & trust in Him
  4. Green  – Jesus gives new life, eternal life.
  5. Blue  – Jesus is always with me through His Holy Spirit.
  6. Yellow  – Jesus is preparing a home for believers in Heaven.

Another great Easter egg object lesson that's fun for an Easter egg hunt is "Empty to Faith-Filled"!

Whether FISHING with a pole and hook or a barrel net, both can teach great Bible lessons on how Satan tempts.

FOOTBALL   season is a great reminder of the armor of God and the protection God gives us in the game of life. No football player, in their right mind, would run on to the field for a game without his uniform including all the pads!

Use a pair of GLASSES to share a Bible lesson of how the Holy Spirit helps us see and know God and how we can live for Him. Includes ideas for a game & take home craft.  

Use GLUE to help kids understand that although we can't see God's Holy Spirit, He can be with us and strengthening us so we do not have to be afraid or alone.

Includes instructions for fun optional craft ideas as a take home reminder.

2 Timothy 3:16 tells us the Bible is our guide for life. Use fun activities in this object lesson using a GPS!

These HUNTING object talks teach how Satan can hide snares among the normal surroundings of our everyday life. We must realize we can be caught unsuspecting if we're not careful to keep our spiritual eyes open and be on alert.

INK absorption provides a fun science object lesson to show how God wants us to share the His love with others! Perfect for Valentine's or any time!

A dirty shirt and a JERSEY help explain "imputed righteousness" or how Jesus gave us His righteousness to cover and pay for our sin.

Help students own the idea that God is the source of all LIGHT and by plugging our lives into Him, we will therefore shine too!

A yummy M&M'S candy  object lesson pointing out three important things about Christians - we are marked as believers we are different and not all the same  what really matters is what's on the inside of us - Jesus!

Or use M&M or Skittles candy to help kids understand that although we all look different on the outside (even skin colors), we are each special to God and created to be filled with His sweet love.

Two object talks using MATH !  The first uses corresponding numbers with letters in words to demonstrate God's great love for us!

The second MATH Bible lesson uses equations demonstrating how perfect & orderly God shows Himself to be even in the area of computing numbers!

This Christian object lesson using a MIRROR teaches how we are not only created in God's image, but our lives should also reflect His image each and every day.  ਊ MIRROR can also be used to teach an interactive, but simple, Bible lesson on forgiveness that great for little ones!

Use a twenty-dollar bill or other value of MONEY and Romans 5:8 to demonstrate how sin is damaging, but it does not change our worth to God His grace continues to pursue us! 

Or use MONEY along with Ephesians 2:8-10 to teach how salvation is a free gift, but is not automatically received!

What's in a NAME ?  Talk about how we all go by different names but we're each only one person to teach a great lesson on the Trinity!

A new NOTEBOOK or even a clean sheet of paper along with Psalm 51 teaches a lesson on how God can use us in amazing ways when we have a clean heart and right spirit.

This ORIGAMI object lesson for kids or youth will help you demonstrate how when we trust God and His directions, we don't really need to know the end result of His plans for us.

Have you ever thought about how a PENCIL can teach us that if we allow ourselves to be held in God's hand and let Him control and guide our lives, we can accomplish great things?!  Not only that, but we are all different!  Some may be pencils, pens, markers, or highlighters.  God created us each unique and usable in His hand!

A great object lesson on self worth using PENNIES!

This simple object lesson encourages students to see their worth and value comes from God and is not based on how others may see them or even how they see themselves.  Identity is something everyone deals with.  God desires for each of us to find our identity in Christ.  

Our U.S. currency can be used to teach wonderful Christian object lessons in a day in which there is such a push to take God out of our schools, our government, & our daily lives. Help kids think differently next time they find a PENNY !

There is an old saying, "the proof is in the PUDDING . " Actually the original saying said: ""the proof of the pudding is in the eating" meaning that the quality or true value of something can only be judged when it has been put to use. In the same way, the proof or truth of God's Word in which we believe will be revealed as we actively put it to use in our lives.

Use a PUMPKIN to illustrate how through Christ we can get a new face and let His light shine through us!

This PUZZLE object lesson looks at Jeremiah 29:11-13.  God has a plan for us.  We may only see a few pieces, but He knows the whole picture.  Even when we mess up, there is hope when we seek Him with our whole heart He forgives.  With suicide becoming so prevalent, this is a vital lesson to teach our kids and youth. even adults.

A ROAD can lead us to many destinations and direction can be confusing.  Jesus keeps the directions to Heaven & God the Father simple as He instructs in John 14:6 that He is the way (the road) to Eternal Life!

"The Legend of the SAND DOLLAR " -  it's design by God ,the Creator, tells the good news of the Gospel of Jesus Christ! This makes a wonderful Christian object lesson for kids of any age!

A SEED is such a beautiful picture of salvation!  Several of Jesus’ parables talk about the planting of seeds.  By itself, a seed appears to be dead, and for all basic purposes in and of itself, it is.  There is no life, no growth, until….

Every seed has potential for life and potential for growth, but it is not until water is added that life and growth begin to take place!

Use your tarnished SILVER tray to teach a Bible lesson about how God is at work in our lives even when things are tough.

God's ability to take a speck of dust and create a SNOWFLAKE makes a wonderful object lesson using the science of snow to give a Bible lesson on forgiveness!

How should Christians respond when "squeezed" by the world? Use this Bible lesson and a SPONGE   to demonstrate how we can r espond in times of trials and tribulation.

This is such a creative way to share the resurrection story using a TEA BAG   for an Easter lesson!

God's TOOLBOX is a lesson about the different spiritual gifts God gives and how He uses us each uniquely to build up His church. 

A tube of TOOTHPASTE can illustrate how we should think before we speak we can't just put words back into our mouth once they're out!

A TOOTSIE ROLL POP can teach a lesson on how the Holy Spirit perseveres to reach our heart no matter how much we have sinned.

The tiniest shell can become a lesson on how He cares about the tiniest details of our lives.  He is amazing!

Whether we are walking on the beach, climbing a mountain, or just sitting in our own home, God is waiting to speak to us!  He desires to have conversations, and many times He'll even use everyday objects to begin them.

Teaching children using everyday objects will carry your Bible lesson beyond the classroom into real life.  Every time they see that object again it will be a reminder of the Bible truth that was taught.  It will also teach them to look and listen for God speaking wherever they go!  What better lesson is there than that they learn they can know Him personally and He can be with them anywhere. always!

If we look around, we see and hear God speaking through so many object lessons - from an apple to water seasonal objects super easy objects or other everyday objects !

Almost any everyday object can become a lesson to help us better understand Who God is and how we can know Him better!


Load Up on Green Tea

Shutterstock

One eye-opening study found that participants who combined 4 to 5 cups of green tea with a 25-minute sweat session daily (or opted for 180 minutes of exercise a week), lost two more pounds than those who didn't sip. Instead of just brewing a cup, try cooking grains such as rice and quinoa in green tea to boost your grains' antioxidant factor.


Best time to have a baby? It's winters, say studies

The moment you decide to grow your family is the most special time. However, leaving the adorable feelings aside, babymaking involves taking into consideration a lot of other factors. If you do a google search, you will be bombarded with information ranging from the best time, best month to the age to have a baby.

While there is no specific time (or the day) which is most favourable to have a baby, a new study has revealed that most couples achieve success when they conceive around the chilly winter months, as compared to other months. Curious? Lesen!

02 /5 The study

Ever wondered why so many babies in the world are born around August and September? A study published in the journal, Human Reproduction has now found out that the chances of ahieving favourable results are higher around the late fall and early winter months.

A survey was conducted on 14,331 parents to observe the reason for the seasonal spike up in birth rates. The study used data from women who had been trying to conceive for no more than six months from the United States, Canada and Denmark.

The participants were tracked on a number of factors (every two months till the time of conception) including details like the frequency of intercourse, menstrual cycles, ovulation, age. Apart from this, other lifestyle factors such as their diet, smoking habits, education and income levels.

When all these factors were taken into consideration, it was observed that there was a stark decline in fecundability around the spring and fall season. Fecundability refers to the probability of a woman conceiving within a particular time period, or a menstrual cycle.


5 science-backed ways to have a healthier weekend

We live for the weekends. A glorious reprieve from the daily grind.

It’s also a detour from the health goals you put so much effort in to during the work week. You stay out later and allow yourself to sleep in (without a blaring alarm), indulge in some pizza and beer on Friday night and loosen the reigns on your exercise routine.

It feels great, but what happens during the weekend most definitely doesn’t stay there. In fact, letting loose for two days leaves us with baggage that we carry into the new week. Meaning all that hard work you put in can be completely derailed by the short span of time between happy hour on Friday and Sunday brunch.

A study from Cornell University found that people tend to weigh a little bit more on Mondays than they do on Fridays. And your weight isn’t the only piece of your overall wellness that suffers on the weekends. From your sleep schedule to your stress levels, here are some simple ways to give your weekend a health boost that will keep your weekday goals intact.

Don’t Ditch the Alarm

We know, it feels oh so good to ditch the alarm clock and sleep until 10 a.m.

But researchers at the University of Arizona-Tuscon found that “social jet lag” — the discrepancy that occurs between our body’s biological clock and the sleeping schedule we keep on weekends due to social activities — ends up making you more tired, and inevitably, in a worse mood than if you maintained a consistent sleep schedule all seven days.

Sleeping in on the weekends leaves you more tired, and in a worse mood, than if you maintained a consistent sleep schedule all seven days.

Plus, they found that it can have some more serious health consequences. With every one hour that sleep is shifted, you increase your risk of heart disease by 11 percent. Each one-hour shift was also linked with a 28 percent higher likelihood of people reporting their health as poor or fair compared to excellent.

Waking up at a consistent time is earlier said than done — your bed is very appealing on a lazy Sunday morning. So make getting up a little less painful by scheduling something you can look forward to earlier in the day — whether that’s a manicure or a coffee date with a friend.

Keep Moving

A report released by Jawbone (that looked at data from their fitness and diet trackers) found that workouts peak on Monday. Not so surprising, they decline throughout the week, bottoming out on the weekend (they hit an all-time low on Friday). Which makes sense: When you’re on a specific schedule during the workweek it’s easier to keep exercise on the calendar. But once you hit Friday afternoon, you’re easily convinced to trade the sneakers for a pitcher of sangria.

But the lack of movement is partly to blame for the weight gain that happens over the weekend, so it’s important to schedule it in on Saturday and Sunday, too.

Research shows that people log the least amount of exercise Friday through Sunday, while bacon, beer and French fry consumption spike.

We don’t blame you for dreading holing up in the gym on Saturday afternoon — so mix things up and take your workouts outdoors. Being outside has some added health benefits, like improved focus, a boost in happiness and lower levels of anxiety. And let's be honest, we’re much more likely to stick to our weekend plans of kayaking in the park than rotting away on the treadmill.

Have a Cheat Meal (Not a Cheat Weekend)

The Jawbone report also revealed that diet patterns follow suit. As tracked workouts decline over the course of the week, bacon, beer and French fry consumption spike, hitting a peak between Saturday and Sunday.

You may think that letting loose for two days and then tightening the reigns on your diet again come Monday is a good plan of attack for your weight-loss goals. But think again. A study conducted by researchers at Washington University School of Medicine found that people who stuck with a strict diet all week, then overindulged on the weekends, not only lost weight slowly, but actually gained an average of .17 pounds per week (which, over the course of a year, would leave them nine pounds heavier!).

That’s not to say that you shouldn’t allow yourself to indulge at all — it’s actually important to incorporate cheat meals into your otherwise healthy diet — but keep it to one meal, not an entire weekend.

“There is a psychological component to the cheat day. Without rewards, it can become mundane to keep a healthy lifestyle day in and day out. Oftentimes, it may take several weeks to see the scale budge, so knowing that a cheat day is coming can help keep up motivation,” Jillian Guinta, professor in the Health and Physical Education Department at Seton Hall University, told Medical Daily.

So pick your poison, be it beer with the guys on Friday night or an indulgent Sunday brunch, and then get healthier fare back on the menu.

Be Social

Between juggling work and family obligations during the week, finding time for social events is near impossible. But the lack of socialization may be hurting your health.

Social isolation and loneliness can have effects on our health similar to obesity.

It’s a no brainer that socializing is good for our mental and emotional health, but it’s also literally good for our brains. A study published in the American Journal of Public Health found that older women who maintained large social networks reduced their risk of dementia and delayed or prevented cognitive impairment. And another study from the Harvard School of Public Health found that people who had an active social life in their 50s and 60s had slower rates of memory decline compared to those who were more isolated.

Plus, a study conducted at Brigham Young University compared the effects of social isolation and loneliness to obesity.

Looks like we’ll be making that solo Netflix and chill session a group affair.

Take a Hot Bath

We know the dangers of chronic stress well.

But as hard as we try to manage it, sometimes it’s out of our control. Train delays during a commute, juggling kid’s summer activities and last-minute deadlines at work can take a toll on our mental health over the course of the week, so it’s important to take advantage of the downtime on the weekend for a little self-care.

Spending time with friends and squeezing in exercise will help. Another super simple way to de-stress that won’t take a ton of time out of your weekend schedule (which is somehow still jam-packed with soccer games, family barbecues and summer weddings)?

Trade your shower for a bath.

When you take a hot bath your body temperature rises, and then quickly cools down, which relaxes your body and primes it for sleep. A pre-snooze bath also helps induce higher quality sleep (which can be hard to come by when you’re stressed). Making baths a habit can also lower blood pressure (which tends to spike when we’re chronically stressed).

Plus, you can burn some calories while you’re soaking: Researchers at Loughborough University found that relaxing in a hot bath and doing absolutely nothing burned 130 calories, the same amount you’ll burn on a half-hour walk.

Make the kids walk the dog — “soaking in the bathtub” is your workout of choice this weekend.

Want more tips like these? NBC News BETTER is obsessed with finding easier, healthier and smarter ways to live. Sign up for our newsletter and follow us on Facebook, Twitter and Instagram.