Neue Rezepte

Du kannst in diesen Ländern nie wieder Cola Zero bestellen

Du kannst in diesen Ländern nie wieder Cola Zero bestellen

Coca-Cola hat Coke Zero in Überseemärkten durch „Coke No Sugar“ ersetzt und soll eher nach Original-Cola schmecken

Coca-Cola hat einen neuen Ersatz für Coke Zero

Ihre geliebte Coke Zero ist in einigen Überseemärkten offiziell aus den Regalen. Wir schon kündigte die große Veränderung an als es letztes Jahr in Großbritannien getestet wurde, und jetzt ist Coke No Sugar (oder Zero Sugar) der Ersatz für Coke Zero in Großbritannien, Australien, Frankreich, Belgien und den Niederlanden, wobei Südafrika die Änderung voraussichtlich später vornehmen wird dieses Jahr. Derzeit gibt es keine Pläne, den Namen oder die Formel von Coke Zero in den Vereinigten Staaten zu ändern.

Coke No Sugar verwendet, wie der Name schon sagt, sparsam Süßstoff, soll aber eher nach Original-Cola schmecken als alle anderen Diät-Soda-Substitutionen.

„Coca-Cola Zero ist bereits ein großartig schmeckendes Getränk, aber wir denken, dass wir mit diesem neuen Rezept dem Geschmack von Coca-Cola Classic/Original Taste noch näher kommen konnten.“ In der Pressemitteilung von Coca-Cola heißt es. „Coca-Cola Zero wurde vor mehr als 10 Jahren auf den Markt gebracht, um dem großartigen Geschmack von Coca-Cola gerecht zu werden. Dies ist ein neues und verbessertes Rezept. Die Zutaten sind die gleichen, aber der Geschmack ist näher an Coca-Cola Classic, ohne Zucker.“

Die Überarbeitung ist Teil des Gerangels von Coca-Cola, den Abwärtstrend auf dem Markt für Erfrischungsgetränke umzukehren. Letztes Jahr, Verkauf von Mineralwasser überverkauft Soda zum ersten Mal, da die Verbraucher immer gesundheitsbewusster werden.

Diätlimonade zu trinken ist eine der 10 schlimmsten „gesunden“ Gewohnheiten, die Sie haben.


Coca-Cola bringt endlich seine patentierte zuckerfreie, mit Stevia gesüßte Cola auf den Markt

Coca-Cola hat sein erstes patentiertes, zu 100 Prozent mit Stevia gesüßtes Cola-Produkt auf den Markt gebracht.

Fast sechs Monate nachdem der Getränkegigant Coca-Cola seine Partnerschaft mit Pure Circle zur Entwicklung eines neuen zuckerfreien Cola-Getränks bekannt gegeben hat, hat das Unternehmen sein erstes patentiertes, zu 100 Prozent mit Stevia gesüßtes Cola-Produkt auf den Markt gebracht. Das Unternehmen testet sein neues Produkt Coca-Cola Stevia No Sugar zunächst in Neuseeland, um zu sehen, wie gut sich sein innovatives Getränk auf dem Markt schlägt, bevor es das Produkt in anderen Ländern auf den Markt bringt.

Nach Angaben des Unternehmens hat ihr neues mit Stevia gesüßtes Getränk nicht den unansehnlichen Nachgeschmack, der mit den meisten mit Stevia gesüßten Produkten verbunden ist. Dies liegt daran, dass sie das spezifische Reb M-Glykosid – ein Bestandteil des Steviablatts, das ihm seine Süße verleiht – verwendet haben, um ihren neuen Getränkesüßstoff zu entwickeln. Coca-Cola Stevia No Sugar wurde letzte Woche in allen großen unabhängigen Einzelhändlern in ganz Neuseeland eingeführt und hat das vorherige Stevia- und Zuckergetränk des Unternehmens, Coca-Cola Life, vollständig ersetzt.

„Unser Team und unsere Partner arbeiten seit fast zehn Jahren mit Stevia, einer Zuckeralternative aus einer natürlichen Quelle – der Stevia-Pflanze. Es war nicht so einfach, einen Süßstoff zu finden und diesen gegen Zucker auszutauschen. Es musste einen Geschmack haben, den die Leute lieben werden. Coca-Cola Stevia No Sugar ist das Ergebnis von Tausenden von Arbeitsstunden mit der Stevia-Pflanze, um das Beste aus ihr herauszuholen“, sagte George Droumev, Technical Director von Coca-Cola South Pacific.

Coca-Cola nutzt die Tatsache, dass Neuseeland das erste Land ist, das sein Produkt für seine Marketingkampagne ausprobiert. Ihre neue Social-Media-Werbung für das Produkt konzentriert sich darauf, dass das Land das erste ist, das Coke Stevia probiert, indem es seine früheren ersten Errungenschaften erwähnt, wie zum Beispiel das erste Land der Welt, das jemanden den Mount Everest besteigen lässt und das erste Land, das das Wählen von Frauen legalisiert hat.

Mit einer Bevölkerung von knapp 4,7 Millionen Menschen scheint Neuseeland ein Soft-Start für Coca-Cola zu sein. Das Land beherbergt jedoch die größte Auswahl an Coca-Cola-Produkten der Welt, was es zu einer natürlichen Wahl für eine neue Produkteinführung von Cola macht. Neuseeland ist auch ein guter Ort, um zu testen, wie Coca-Cola Stevia im Vergleich zu traditionellen zuckergesüßten Cola-Produkten abschneidet.

Angesichts der Tatsache, dass ihr bisheriges steviahaltiges Cola-Produkt, Coca-Cola Life, auf dem Markt nicht gut läuft, ist es sinnvoll, dass das Unternehmen mit der Einführung seiner neuen stevia-gesüßten Cola vorsichtig ist. Im vergangenen Jahr musste das Unternehmen seine Coca-Cola Life-Produkte in Großbritannien wegen geringer Verkaufszahlen einstellen. Zwischen 2014 und 2017 ging der Absatz von Coca-Cola Life um 73,1 Prozent zurück. Dies kann daran liegen, dass dieses Produkt den unansehnlichen Nachgeschmack hatte, den Stevia-gesüßte Produkte bekanntlich erzeugen.

Wenn Coca-Cola Stevia auf dem neuseeländischen Markt erfolgreich ist, wird das Produkt aufgrund der neuen Zuckersteuer wahrscheinlich als nächstes in Großbritannien auftauchen. Bis zur vollständigen Kommerzialisierung sind es für das Unternehmen jedoch noch einige Jahre, da noch nicht genügend Reb M-Glykoside extrahiert wurden, um das Produkt weltweit auf den Markt zu bringen.

Verwandte Vitalstoffe

NuttZo betritt eine neue Kategorie mit der Einführung von Tahini Fusion Butter

Könnte grenzenloses Sprudelwasser der nächste Soda-Ersatz sein?

Takis revolutioniert die Kategorie der salzigen Snacks durch die Einführung von fünf neuen Produkten

Tea Drops „Bath Bombs for Tea“ bringen 5 Millionen US-Dollar in Serie A-Finanzierung ein

Wie Klimaforscher die Lebensmittel- und Getränkeindustrie prägen

Verwandte Webinare

Technisch unterstützte Rückverfolgbarkeit und die Zukunft der Lebensmittellieferketten

Verwendung von Phagen zur Bekämpfung von Salmonellen und Listerien in frischem Hackfleisch, RTE-Fleisch und in geräuchertem Lachs

Wie KI-basierte Züchtung der Schlüssel zu pflanzenbasierten Innovationen der nächsten Generation sein könnte

Die Spitze der Augenernährung: AstaReal® Astaxanthin für die Gesundheit vor dem Auge

Lebensmittelsicherheit und Rückverfolgbarkeit der Lieferkette: ein ganzheitlicher Ansatz

Melden Sie sich an oder melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen


Coca-Cola bringt endlich seine patentierte zuckerfreie, mit Stevia gesüßte Cola auf den Markt

Coca-Cola hat sein erstes patentiertes, zu 100 Prozent mit Stevia gesüßtes Cola-Produkt auf den Markt gebracht.

Fast sechs Monate nachdem der Getränkegigant Coca-Cola seine Partnerschaft mit Pure Circle zur Entwicklung eines neuen zuckerfreien Cola-Getränks bekannt gegeben hat, hat das Unternehmen sein erstes patentiertes, zu 100 Prozent mit Stevia gesüßtes Cola-Produkt auf den Markt gebracht. Das Unternehmen testet sein neues Produkt Coca-Cola Stevia No Sugar zunächst in Neuseeland, um zu sehen, wie gut sich sein innovatives Getränk auf dem Markt schlägt, bevor es das Produkt in anderen Ländern auf den Markt bringt.

Nach Angaben des Unternehmens hat ihr neues mit Stevia gesüßtes Getränk nicht den unansehnlichen Nachgeschmack, der mit den meisten mit Stevia gesüßten Produkten verbunden ist. Dies liegt daran, dass sie das spezifische Reb M-Glykosid – ein Bestandteil des Steviablatts, das ihm seine Süße verleiht – verwendet haben, um ihren neuen Getränkesüßstoff zu entwickeln. Coca-Cola Stevia No Sugar wurde letzte Woche in allen großen unabhängigen Einzelhändlern in ganz Neuseeland eingeführt und hat das vorherige Stevia- und Zuckergetränk des Unternehmens, Coca-Cola Life, vollständig ersetzt.

„Unser Team und unsere Partner arbeiten seit fast zehn Jahren mit Stevia, einer Zuckeralternative aus einer natürlichen Quelle – der Stevia-Pflanze. Es war nicht so einfach, einen Süßstoff zu finden und diesen gegen Zucker auszutauschen. Es musste einen Geschmack haben, den die Leute lieben werden. Coca-Cola Stevia No Sugar ist das Ergebnis von Tausenden von Arbeitsstunden mit der Stevia-Pflanze, um das Beste aus ihr herauszuholen“, sagte George Droumev, Technical Director von Coca-Cola South Pacific.

Coca-Cola nutzt die Tatsache, dass Neuseeland das erste Land ist, das sein Produkt für seine Marketingkampagne ausprobiert. Ihre neue Social-Media-Werbung für das Produkt konzentriert sich darauf, dass das Land das erste ist, das Coke Stevia probiert, indem es seine bisherigen ersten Errungenschaften erwähnt, wie das erste Land der Welt, das jemanden den Mount Everest besteigen lässt, und das erste Land, das das Wählen von Frauen legalisiert hat.

Mit einer Bevölkerung von knapp 4,7 Millionen Menschen scheint Neuseeland ein Soft-Start für Coca-Cola zu sein. Das Land beherbergt jedoch die größte Auswahl an Coca-Cola-Produkten der Welt, was es zu einer natürlichen Wahl für eine neue Produkteinführung von Cola macht. Neuseeland ist auch ein guter Ort, um zu testen, wie Coca-Cola Stevia im Vergleich zu traditionellen zuckergesüßten Cola-Produkten abschneidet.

Angesichts der Tatsache, dass ihr bisheriges steviahaltiges Cola-Produkt, Coca-Cola Life, auf dem Markt nicht gut läuft, ist es sinnvoll, dass das Unternehmen mit der Einführung seiner neuen stevia-gesüßten Cola vorsichtig ist. Im vergangenen Jahr musste das Unternehmen seine Coca-Cola Life-Produkte in Großbritannien wegen geringer Verkaufszahlen einstellen. Zwischen 2014 und 2017 ging der Absatz von Coca-Cola Life um 73,1 Prozent zurück. Dies kann daran liegen, dass dieses Produkt den unansehnlichen Nachgeschmack hatte, den Stevia-gesüßte Produkte bekanntermaßen erzeugen.

Wenn Coca-Cola Stevia auf dem neuseeländischen Markt erfolgreich ist, wird das Produkt aufgrund der neuen Zuckersteuer wahrscheinlich als nächstes in Großbritannien auftauchen. Bis zur vollständigen Kommerzialisierung sind es für das Unternehmen jedoch noch einige Jahre, da noch nicht genügend Reb M-Glykoside extrahiert wurden, um das Produkt weltweit auf den Markt zu bringen.

Verwandte Vitalstoffe

NuttZo betritt eine neue Kategorie mit der Einführung von Tahini Fusion Butter

Könnte grenzenloses Sprudelwasser der nächste Soda-Ersatz sein?

Takis revolutioniert die Kategorie der salzigen Snacks durch die Einführung von fünf neuen Produkten

Tea Drops „Bath Bombs for Tea“ bringen 5 Millionen US-Dollar in Serie A-Finanzierung ein

Wie Klimaforscher die Lebensmittel- und Getränkeindustrie prägen

Verwandte Webinare

Technisch unterstützte Rückverfolgbarkeit und die Zukunft der Lebensmittellieferketten

Verwendung von Phagen zur Bekämpfung von Salmonellen und Listerien in frischem Hackfleisch, RTE-Fleisch und in geräuchertem Lachs

Wie KI-basierte Züchtung der Schlüssel zu pflanzenbasierten Innovationen der nächsten Generation sein könnte

Die Spitze der Augenernährung: AstaReal® Astaxanthin für die Gesundheit vor dem Auge

Lebensmittelsicherheit und Rückverfolgbarkeit der Lieferkette: ein ganzheitlicher Ansatz

Melden Sie sich an oder melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen


Coca-Cola bringt endlich seine patentierte zuckerfreie, mit Stevia gesüßte Cola auf den Markt

Coca-Cola hat sein erstes patentiertes, zu 100 Prozent mit Stevia gesüßtes Cola-Produkt auf den Markt gebracht.

Fast sechs Monate nachdem der Getränkegigant Coca-Cola seine Partnerschaft mit Pure Circle zur Entwicklung eines neuen zuckerfreien Cola-Getränks bekannt gegeben hat, hat das Unternehmen sein erstes patentiertes, zu 100 Prozent mit Stevia gesüßtes Cola-Produkt auf den Markt gebracht. Das Unternehmen testet sein neues Produkt Coca-Cola Stevia No Sugar zuerst in Neuseeland, um zu sehen, wie gut sein innovatives Getränk auf dem Markt abschneidet, bevor es das Produkt in anderen Ländern auf den Markt bringt.

Nach Angaben des Unternehmens hat ihr neues mit Stevia gesüßtes Getränk nicht den unansehnlichen Nachgeschmack, der mit den meisten mit Stevia gesüßten Produkten verbunden ist. Dies liegt daran, dass sie das spezifische Reb M-Glykosid – ein Bestandteil des Steviablatts, das ihm seine Süße verleiht – verwendet haben, um ihren neuen Getränkesüßstoff zu entwickeln. Coca-Cola Stevia No Sugar wurde letzte Woche in allen großen unabhängigen Einzelhändlern in ganz Neuseeland eingeführt und hat das vorherige Stevia- und Zuckergetränk des Unternehmens, Coca-Cola Life, vollständig ersetzt.

„Unser Team und unsere Partner arbeiten seit fast zehn Jahren mit Stevia, einer Zuckeralternative aus einer natürlichen Quelle – der Stevia-Pflanze. Es war nicht so einfach, einen Süßstoff zu finden und diesen gegen Zucker auszutauschen. Es musste einen Geschmack haben, den die Leute lieben werden. Coca-Cola Stevia No Sugar ist das Ergebnis von Tausenden von Arbeitsstunden mit der Stevia-Pflanze, um das Beste aus ihr herauszuholen“, sagte George Droumev, Technical Director von Coca-Cola South Pacific.

Coca-Cola nutzt die Tatsache, dass Neuseeland das erste Land ist, das sein Produkt für seine Marketingkampagne ausprobiert. Ihre neue Social-Media-Werbung für das Produkt konzentriert sich darauf, dass das Land das erste ist, das Coke Stevia probiert, indem es seine früheren ersten Errungenschaften erwähnt, wie zum Beispiel das erste Land der Welt, das jemanden den Mount Everest besteigen lässt und das erste Land, das das Wählen von Frauen legalisiert hat.

Mit einer Bevölkerung von knapp 4,7 Millionen Menschen scheint Neuseeland ein Soft-Start für Coca-Cola zu sein. Das Land beherbergt jedoch die größte Auswahl an Coca-Cola-Produkten der Welt, was es zu einer natürlichen Wahl für eine neue Produkteinführung von Cola macht. Neuseeland ist auch ein guter Ort, um zu testen, wie Coca-Cola Stevia im Vergleich zu traditionellen zuckergesüßten Cola-Produkten abschneidet.

Angesichts der Tatsache, dass ihr bisheriges steviahaltiges Cola-Produkt, Coca-Cola Life, auf dem Markt nicht gut läuft, ist es sinnvoll, dass das Unternehmen mit der Einführung seiner neuen stevia-gesüßten Cola vorsichtig ist. Im vergangenen Jahr musste das Unternehmen seine Coca-Cola Life-Produkte in Großbritannien wegen geringer Verkaufszahlen einstellen. Zwischen 2014 und 2017 ging der Absatz von Coca-Cola Life um 73,1 Prozent zurück. Dies kann daran liegen, dass dieses Produkt den unansehnlichen Nachgeschmack hatte, den Stevia-gesüßte Produkte bekanntermaßen erzeugen.

Wenn Coca-Cola Stevia auf dem neuseeländischen Markt erfolgreich ist, wird das Produkt aufgrund der neuen Zuckersteuer wahrscheinlich als nächstes in Großbritannien auftauchen. Bis zur vollständigen Kommerzialisierung sind es für das Unternehmen jedoch noch einige Jahre, da noch nicht genügend Reb M-Glykoside extrahiert wurden, um das Produkt weltweit auf den Markt zu bringen.

Verwandte Vitalstoffe

NuttZo betritt eine neue Kategorie mit der Einführung von Tahini Fusion Butter

Könnte grenzenloses Sprudelwasser der nächste Soda-Ersatz sein?

Takis revolutioniert die Kategorie der salzigen Snacks durch die Einführung von fünf neuen Produkten

Tea Drops „Bath Bombs for Tea“ bringen 5 Millionen US-Dollar in Serie A-Finanzierung ein

Wie Klimaforscher die Lebensmittel- und Getränkeindustrie prägen

Verwandte Webinare

Technisch unterstützte Rückverfolgbarkeit und die Zukunft der Lebensmittellieferketten

Verwendung von Phagen zur Bekämpfung von Salmonellen und Listerien in frischem Hackfleisch, RTE-Fleisch und in geräuchertem Lachs

Wie KI-basierte Züchtung der Schlüssel zu pflanzenbasierten Innovationen der nächsten Generation sein könnte

Die Spitze der Augenernährung: AstaReal® Astaxanthin für die Gesundheit vor dem Auge

Lebensmittelsicherheit und Rückverfolgbarkeit der Lieferkette: ein ganzheitlicher Ansatz

Melden Sie sich an oder melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen


Coca-Cola bringt endlich seine patentierte zuckerfreie, mit Stevia gesüßte Cola auf den Markt

Coca-Cola hat sein erstes patentiertes, zu 100 Prozent mit Stevia gesüßtes Cola-Produkt auf den Markt gebracht.

Fast sechs Monate nachdem der Getränkegigant Coca-Cola seine Partnerschaft mit Pure Circle zur Entwicklung eines neuen zuckerfreien Cola-Getränks bekannt gegeben hat, hat das Unternehmen sein erstes patentiertes, zu 100 Prozent mit Stevia gesüßtes Cola-Produkt auf den Markt gebracht. Das Unternehmen testet sein neues Produkt Coca-Cola Stevia No Sugar zunächst in Neuseeland, um zu sehen, wie gut sich sein innovatives Getränk auf dem Markt schlägt, bevor es das Produkt in anderen Ländern auf den Markt bringt.

Nach Angaben des Unternehmens hat ihr neues mit Stevia gesüßtes Getränk nicht den unansehnlichen Nachgeschmack, der mit den meisten mit Stevia gesüßten Produkten verbunden ist. Dies liegt daran, dass sie das spezifische Reb M-Glykosid – ein Bestandteil des Steviablatts, das ihm seine Süße verleiht – verwendet haben, um ihren neuen Getränkesüßstoff zu entwickeln. Coca-Cola Stevia No Sugar wurde letzte Woche in allen großen unabhängigen Einzelhändlern in ganz Neuseeland eingeführt und hat das vorherige Stevia- und Zuckergetränk des Unternehmens, Coca-Cola Life, vollständig ersetzt.

„Unser Team und unsere Partner arbeiten seit fast zehn Jahren mit Stevia, einer Zuckeralternative aus einer natürlichen Quelle – der Stevia-Pflanze. Es war nicht so einfach, einen Süßstoff zu finden und diesen gegen Zucker auszutauschen. Es musste einen Geschmack haben, den die Leute lieben werden. Coca-Cola Stevia No Sugar ist das Ergebnis von Tausenden von Arbeitsstunden mit der Stevia-Pflanze, um das Beste aus ihr herauszuholen“, sagte George Droumev, Technical Director von Coca-Cola South Pacific.

Coca-Cola nutzt die Tatsache, dass Neuseeland das erste Land ist, das sein Produkt für seine Marketingkampagne ausprobiert. Ihre neue Social-Media-Werbung für das Produkt konzentriert sich darauf, dass das Land das erste ist, das Coke Stevia probiert, indem es seine früheren ersten Errungenschaften erwähnt, wie zum Beispiel das erste Land der Welt, das jemanden den Mount Everest besteigen lässt und das erste Land, das das Wählen von Frauen legalisiert hat.

Mit einer Bevölkerung von knapp 4,7 Millionen Menschen scheint Neuseeland ein Soft-Start für Coca-Cola zu sein. Das Land beherbergt jedoch die größte Auswahl an Coca-Cola-Produkten der Welt, was es zu einer natürlichen Wahl für eine neue Produkteinführung von Cola macht. Neuseeland ist auch ein guter Ort, um zu testen, wie Coca-Cola Stevia im Vergleich zu traditionellen zuckergesüßten Cola-Produkten abschneidet.

Angesichts der Tatsache, dass ihr bisheriges steviahaltiges Cola-Produkt, Coca-Cola Life, auf dem Markt nicht gut läuft, ist es sinnvoll, dass das Unternehmen mit der Einführung seiner neuen stevia-gesüßten Cola vorsichtig ist. Im vergangenen Jahr musste das Unternehmen seine Coca-Cola Life-Produkte in Großbritannien wegen geringer Verkaufszahlen einstellen. Zwischen 2014 und 2017 ging der Absatz von Coca-Cola Life um 73,1 Prozent zurück. Dies kann daran liegen, dass dieses Produkt den unansehnlichen Nachgeschmack hatte, den Stevia-gesüßte Produkte bekanntlich erzeugen.

Wenn Coca-Cola Stevia auf dem neuseeländischen Markt erfolgreich ist, wird das Produkt aufgrund der neuen Zuckersteuer wahrscheinlich als nächstes in Großbritannien auftauchen. Bis zur vollständigen Kommerzialisierung sind es für das Unternehmen jedoch noch einige Jahre, da noch nicht genügend Reb M-Glykoside extrahiert wurden, um das Produkt weltweit auf den Markt zu bringen.

Verwandte Vitalstoffe

NuttZo betritt eine neue Kategorie mit der Einführung von Tahini Fusion Butter

Könnte grenzenloses Sprudelwasser der nächste Soda-Ersatz sein?

Takis revolutioniert die Kategorie der salzigen Snacks durch die Einführung von fünf neuen Produkten

Tea Drops „Bath Bombs for Tea“ bringen 5 Millionen US-Dollar in Serie A-Finanzierung ein

Wie Klimaforscher die Lebensmittel- und Getränkeindustrie prägen

Verwandte Webinare

Technisch unterstützte Rückverfolgbarkeit und die Zukunft der Lebensmittellieferketten

Verwendung von Phagen zur Bekämpfung von Salmonellen und Listerien in frischem Hackfleisch, RTE-Fleisch und in geräuchertem Lachs

Wie KI-basierte Züchtung der Schlüssel zu pflanzenbasierten Innovationen der nächsten Generation sein könnte

Die Spitze der Augenernährung: AstaReal® Astaxanthin für die Gesundheit vor dem Auge

Lebensmittelsicherheit und Rückverfolgbarkeit der Lieferkette: ein ganzheitlicher Ansatz

Melden Sie sich an oder melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen


Coca-Cola bringt endlich seine patentierte zuckerfreie, mit Stevia gesüßte Cola auf den Markt

Coca-Cola hat sein erstes patentiertes, zu 100 Prozent mit Stevia gesüßtes Cola-Produkt auf den Markt gebracht.

Fast sechs Monate nachdem der Getränkegigant Coca-Cola seine Partnerschaft mit Pure Circle zur Entwicklung eines neuen zuckerfreien Cola-Getränks bekannt gegeben hat, hat das Unternehmen sein erstes patentiertes, zu 100 Prozent mit Stevia gesüßtes Cola-Produkt auf den Markt gebracht. Das Unternehmen testet sein neues Produkt Coca-Cola Stevia No Sugar zunächst in Neuseeland, um zu sehen, wie gut sich sein innovatives Getränk auf dem Markt schlägt, bevor es das Produkt in anderen Ländern auf den Markt bringt.

Nach Angaben des Unternehmens hat ihr neues mit Stevia gesüßtes Getränk nicht den unansehnlichen Nachgeschmack, der mit den meisten mit Stevia gesüßten Produkten verbunden ist. Dies liegt daran, dass sie das spezifische Reb M-Glykosid – ein Bestandteil des Steviablatts, das ihm seine Süße verleiht – verwendet haben, um ihren neuen Getränkesüßstoff zu entwickeln. Coca-Cola Stevia No Sugar wurde letzte Woche in allen großen unabhängigen Einzelhändlern in ganz Neuseeland eingeführt und hat das vorherige Stevia- und Zuckergetränk des Unternehmens, Coca-Cola Life, vollständig ersetzt.

„Unser Team und unsere Partner arbeiten seit fast zehn Jahren mit Stevia, einer Zuckeralternative aus einer natürlichen Quelle – der Stevia-Pflanze. Es war nicht so einfach, einen Süßstoff zu finden und diesen gegen Zucker auszutauschen. Es musste einen Geschmack haben, den die Leute lieben werden. Coca-Cola Stevia No Sugar ist das Ergebnis von Tausenden von Arbeitsstunden mit der Stevia-Pflanze, um das Beste aus ihr herauszuholen“, sagte George Droumev, Technical Director von Coca-Cola South Pacific.

Coca-Cola nutzt die Tatsache, dass Neuseeland das erste Land ist, das sein Produkt für seine Marketingkampagne ausprobiert. Ihre neue Social-Media-Werbung für das Produkt konzentriert sich darauf, dass das Land das erste ist, das Coke Stevia probiert, indem es seine früheren ersten Errungenschaften erwähnt, wie zum Beispiel das erste Land der Welt, das jemanden den Mount Everest besteigen lässt und das erste Land, das das Wählen von Frauen legalisiert hat.

Mit einer Bevölkerung von knapp 4,7 Millionen Menschen scheint Neuseeland ein Soft-Start für Coca-Cola zu sein. Das Land beherbergt jedoch die größte Auswahl an Coca-Cola-Produkten der Welt, was es zu einer natürlichen Wahl für eine neue Produkteinführung von Cola macht. Neuseeland ist auch ein guter Ort, um zu testen, wie Coca-Cola Stevia im Vergleich zu traditionellen zuckergesüßten Cola-Produkten abschneidet.

Angesichts der Tatsache, dass ihr bisheriges steviahaltiges Cola-Produkt, Coca-Cola Life, auf dem Markt nicht gut läuft, ist es sinnvoll, dass das Unternehmen mit der Einführung seiner neuen stevia-gesüßten Cola vorsichtig ist. Im vergangenen Jahr musste das Unternehmen seine Coca-Cola Life-Produkte in Großbritannien wegen geringer Verkaufszahlen einstellen. Zwischen 2014 und 2017 ging der Absatz von Coca-Cola Life um 73,1 Prozent zurück. Dies kann daran liegen, dass dieses Produkt den unansehnlichen Nachgeschmack hatte, den Stevia-gesüßte Produkte bekanntermaßen erzeugen.

Wenn Coca-Cola Stevia auf dem neuseeländischen Markt erfolgreich ist, wird das Produkt aufgrund der neuen Zuckersteuer wahrscheinlich als nächstes in Großbritannien auftauchen. Bis zur vollständigen Kommerzialisierung sind es für das Unternehmen jedoch noch einige Jahre, da noch nicht genügend Reb M-Glykoside extrahiert wurden, um das Produkt weltweit auf den Markt zu bringen.

Verwandte Vitalstoffe

NuttZo betritt eine neue Kategorie mit der Einführung von Tahini Fusion Butter

Könnte grenzenloses Sprudelwasser der nächste Soda-Ersatz sein?

Takis revolutioniert die Kategorie der salzigen Snacks durch die Einführung von fünf neuen Produkten

Tea Drops „Bath Bombs for Tea“ bringen 5 Millionen US-Dollar in Serie A-Finanzierung ein

Wie Klimaforscher die Lebensmittel- und Getränkeindustrie prägen

Verwandte Webinare

Technisch unterstützte Rückverfolgbarkeit und die Zukunft der Lebensmittellieferketten

Verwendung von Phagen zur Bekämpfung von Salmonellen und Listerien in frischem Hackfleisch, RTE-Fleisch und in geräuchertem Lachs

Wie KI-basierte Züchtung der Schlüssel zu pflanzenbasierten Innovationen der nächsten Generation sein könnte

Die Spitze der Augenernährung: AstaReal® Astaxanthin für die Gesundheit vor dem Auge

Lebensmittelsicherheit und Rückverfolgbarkeit der Lieferkette: ein ganzheitlicher Ansatz

Melden Sie sich an oder melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen


Coca-Cola bringt endlich seine patentierte zuckerfreie, mit Stevia gesüßte Cola auf den Markt

Coca-Cola hat sein erstes patentiertes, zu 100 Prozent mit Stevia gesüßtes Cola-Produkt auf den Markt gebracht.

Fast sechs Monate nachdem der Getränkegigant Coca-Cola seine Partnerschaft mit Pure Circle zur Entwicklung eines neuen zuckerfreien Cola-Getränks bekannt gegeben hat, hat das Unternehmen sein erstes patentiertes, zu 100 Prozent mit Stevia gesüßtes Cola-Produkt auf den Markt gebracht. Das Unternehmen testet sein neues Produkt Coca-Cola Stevia No Sugar zuerst in Neuseeland, um zu sehen, wie gut sein innovatives Getränk auf dem Markt abschneidet, bevor es das Produkt in anderen Ländern auf den Markt bringt.

Nach Angaben des Unternehmens hat ihr neues mit Stevia gesüßtes Getränk nicht den unansehnlichen Nachgeschmack, der mit den meisten mit Stevia gesüßten Produkten verbunden ist. Dies liegt daran, dass sie das spezifische Reb M-Glykosid – ein Bestandteil des Steviablatts, das ihm seine Süße verleiht – verwendet haben, um ihren neuen Getränkesüßstoff zu entwickeln. Coca-Cola Stevia No Sugar wurde letzte Woche in allen großen unabhängigen Einzelhändlern in ganz Neuseeland eingeführt und hat das vorherige Stevia- und Zuckergetränk des Unternehmens, Coca-Cola Life, vollständig ersetzt.

„Unser Team und unsere Partner arbeiten seit fast zehn Jahren mit Stevia, einer Zuckeralternative aus einer natürlichen Quelle – der Stevia-Pflanze. Es war nicht so einfach, einen Süßstoff zu finden und diesen gegen Zucker auszutauschen. Es musste einen Geschmack haben, den die Leute lieben werden. Coca-Cola Stevia No Sugar ist das Ergebnis von Tausenden von Arbeitsstunden mit der Stevia-Pflanze, um das Beste aus ihr herauszuholen“, sagte George Droumev, Technical Director von Coca-Cola South Pacific.

Coca-Cola nutzt die Tatsache, dass Neuseeland das erste Land ist, das sein Produkt für seine Marketingkampagne ausprobiert. Ihre neue Social-Media-Werbung für das Produkt konzentriert sich darauf, dass das Land das erste ist, das Coke Stevia probiert, indem es seine früheren ersten Errungenschaften erwähnt, wie zum Beispiel das erste Land der Welt, das jemanden den Mount Everest besteigen lässt und das erste Land, das das Wählen von Frauen legalisiert hat.

Mit einer Bevölkerung von knapp 4,7 Millionen Menschen scheint Neuseeland ein Soft-Start für Coca-Cola zu sein. Das Land beherbergt jedoch die größte Auswahl an Coca-Cola-Produkten der Welt, was es zu einer natürlichen Wahl für eine neue Produkteinführung von Cola macht. Neuseeland ist auch ein guter Ort, um zu testen, wie Coca-Cola Stevia im Vergleich zu traditionellen zuckergesüßten Cola-Produkten abschneidet.

Angesichts der Tatsache, dass ihr bisheriges steviahaltiges Cola-Produkt, Coca-Cola Life, auf dem Markt nicht gut läuft, ist es sinnvoll, dass das Unternehmen mit der Einführung seiner neuen stevia-gesüßten Cola vorsichtig ist. Im vergangenen Jahr musste das Unternehmen seine Coca-Cola Life-Produkte in Großbritannien wegen geringer Verkaufszahlen einstellen. Zwischen 2014 und 2017 ging der Absatz von Coca-Cola Life um 73,1 Prozent zurück. Dies kann daran liegen, dass dieses Produkt den unansehnlichen Nachgeschmack hatte, den Stevia-gesüßte Produkte bekanntermaßen erzeugen.

Wenn Coca-Cola Stevia auf dem neuseeländischen Markt erfolgreich ist, wird das Produkt aufgrund der neuen Zuckersteuer wahrscheinlich als nächstes in Großbritannien auftauchen. Bis zur vollständigen Kommerzialisierung sind es für das Unternehmen jedoch noch einige Jahre, da noch nicht genügend Reb M-Glykoside extrahiert wurden, um das Produkt weltweit auf den Markt zu bringen.

Verwandte Vitalstoffe

NuttZo betritt eine neue Kategorie mit der Einführung von Tahini Fusion Butter

Könnte grenzenloses Sprudelwasser der nächste Soda-Ersatz sein?

Takis revolutioniert die Kategorie der salzigen Snacks durch die Einführung von fünf neuen Produkten

Tea Drops „Bath Bombs for Tea“ bringen 5 Millionen US-Dollar in Serie A-Finanzierung ein

Wie Klimaforscher die Lebensmittel- und Getränkeindustrie prägen

Verwandte Webinare

Technisch unterstützte Rückverfolgbarkeit und die Zukunft der Lebensmittellieferketten

Verwendung von Phagen zur Bekämpfung von Salmonellen und Listerien in frischem Hackfleisch, RTE-Fleisch und in geräuchertem Lachs

Wie KI-basierte Züchtung der Schlüssel zu pflanzenbasierten Innovationen der nächsten Generation sein könnte

Die Spitze der Augenernährung: AstaReal® Astaxanthin für die Gesundheit vor dem Auge

Lebensmittelsicherheit und Rückverfolgbarkeit der Lieferkette: ein ganzheitlicher Ansatz

Melden Sie sich an oder melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen


Coca-Cola bringt endlich seine patentierte zuckerfreie, mit Stevia gesüßte Cola auf den Markt

Coca-Cola hat sein erstes patentiertes, zu 100 Prozent mit Stevia gesüßtes Cola-Produkt auf den Markt gebracht.

Fast sechs Monate nachdem der Getränkegigant Coca-Cola seine Partnerschaft mit Pure Circle zur Entwicklung eines neuen zuckerfreien Cola-Getränks bekannt gegeben hat, hat das Unternehmen sein erstes patentiertes, zu 100 Prozent mit Stevia gesüßtes Cola-Produkt auf den Markt gebracht. Das Unternehmen testet sein neues Produkt Coca-Cola Stevia No Sugar zunächst in Neuseeland, um zu sehen, wie gut sich sein innovatives Getränk auf dem Markt schlägt, bevor es das Produkt in anderen Ländern auf den Markt bringt.

Nach Angaben des Unternehmens hat ihr neues mit Stevia gesüßtes Getränk nicht den unansehnlichen Nachgeschmack, der mit den meisten mit Stevia gesüßten Produkten verbunden ist. Dies liegt daran, dass sie das spezifische Reb M-Glykosid – ein Bestandteil des Steviablatts, das ihm seine Süße verleiht – verwendet haben, um ihren neuen Getränkesüßstoff zu entwickeln. Coca-Cola Stevia No Sugar wurde letzte Woche in allen großen unabhängigen Einzelhändlern in ganz Neuseeland eingeführt und hat das vorherige Stevia- und Zuckergetränk des Unternehmens, Coca-Cola Life, vollständig ersetzt.

„Unser Team und unsere Partner arbeiten seit fast zehn Jahren mit Stevia, einer Zuckeralternative aus einer natürlichen Quelle – der Stevia-Pflanze. Es war nicht so einfach, einen Süßstoff zu finden und diesen gegen Zucker auszutauschen. Es musste einen Geschmack haben, den die Leute lieben werden. Coca-Cola Stevia No Sugar ist das Ergebnis von Tausenden von Arbeitsstunden mit der Stevia-Pflanze, um das Beste aus ihr herauszuholen“, sagte George Droumev, Technical Director von Coca-Cola South Pacific.

Coca-Cola nutzt die Tatsache, dass Neuseeland das erste Land ist, das sein Produkt für seine Marketingkampagne ausprobiert. Ihre neue Social-Media-Werbung für das Produkt konzentriert sich darauf, dass das Land das erste ist, das Coke Stevia probiert, indem es seine früheren ersten Errungenschaften erwähnt, wie zum Beispiel das erste Land der Welt, das jemanden den Mount Everest besteigen lässt und das erste Land, das das Wählen von Frauen legalisiert hat.

Mit einer Bevölkerung von knapp 4,7 Millionen Menschen scheint Neuseeland ein Soft-Start für Coca-Cola zu sein. Das Land beherbergt jedoch die größte Auswahl an Coca-Cola-Produkten der Welt, was es zu einer natürlichen Wahl für eine neue Produkteinführung von Cola macht. Neuseeland ist auch ein guter Ort, um zu testen, wie Coca-Cola Stevia im Vergleich zu traditionellen zuckergesüßten Cola-Produkten abschneidet.

Angesichts der Tatsache, dass ihr bisheriges steviahaltiges Cola-Produkt, Coca-Cola Life, auf dem Markt nicht gut läuft, ist es sinnvoll, dass das Unternehmen mit der Einführung seiner neuen stevia-gesüßten Cola vorsichtig ist. Im vergangenen Jahr musste das Unternehmen seine Coca-Cola Life-Produkte in Großbritannien wegen geringer Verkaufszahlen einstellen. Zwischen 2014 und 2017 ging der Absatz von Coca-Cola Life um 73,1 Prozent zurück. Dies kann daran liegen, dass dieses Produkt den unansehnlichen Nachgeschmack hatte, den Stevia-gesüßte Produkte bekanntermaßen erzeugen.

Wenn Coca-Cola Stevia auf dem neuseeländischen Markt erfolgreich ist, wird das Produkt aufgrund der neuen Zuckersteuer wahrscheinlich als nächstes in Großbritannien auftauchen. Bis zur vollständigen Kommerzialisierung sind es für das Unternehmen jedoch noch einige Jahre, da noch nicht genügend Reb M-Glykoside extrahiert wurden, um das Produkt weltweit auf den Markt zu bringen.

Verwandte Vitalstoffe

NuttZo betritt eine neue Kategorie mit der Einführung von Tahini Fusion Butter

Könnte grenzenloses Sprudelwasser der nächste Soda-Ersatz sein?

Takis revolutioniert die Kategorie der salzigen Snacks durch die Einführung von fünf neuen Produkten

Tea Drops „Bath Bombs for Tea“ bringen 5 Millionen US-Dollar in Serie-A-Finanzierung ein

Wie Klimaforscher die Lebensmittel- und Getränkeindustrie prägen

Verwandte Webinare

Technisch unterstützte Rückverfolgbarkeit und die Zukunft der Lebensmittellieferketten

Verwendung von Phagen zur Bekämpfung von Salmonellen und Listerien in frischem Hackfleisch, RTE-Fleisch und in geräuchertem Lachs

Wie KI-basierte Züchtung der Schlüssel zu pflanzenbasierten Innovationen der nächsten Generation sein könnte

Die Spitze der Augenernährung: AstaReal® Astaxanthin für die Gesundheit vor dem Auge

Lebensmittelsicherheit und Rückverfolgbarkeit der Lieferkette: ein ganzheitlicher Ansatz

Melden Sie sich an oder melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen


Coca-Cola bringt endlich seine patentierte zuckerfreie, mit Stevia gesüßte Cola auf den Markt

Coca-Cola hat sein erstes patentiertes, zu 100 Prozent mit Stevia gesüßtes Cola-Produkt auf den Markt gebracht.

Fast sechs Monate nachdem der Getränkegigant Coca-Cola seine Partnerschaft mit Pure Circle zur Entwicklung eines neuen zuckerfreien Cola-Getränks bekannt gegeben hat, hat das Unternehmen sein erstes patentiertes, zu 100 Prozent mit Stevia gesüßtes Cola-Produkt auf den Markt gebracht. Das Unternehmen testet sein neues Produkt Coca-Cola Stevia No Sugar zuerst in Neuseeland, um zu sehen, wie gut sich sein innovatives Getränk auf dem Markt schlägt, bevor es das Produkt in anderen Ländern auf den Markt bringt.

Nach Angaben des Unternehmens hat ihr neues mit Stevia gesüßtes Getränk nicht den unansehnlichen Nachgeschmack, der mit den meisten mit Stevia gesüßten Produkten verbunden ist. Dies liegt daran, dass sie das spezifische Reb M-Glykosid – ein Bestandteil des Steviablatts, das ihm seine Süße verleiht – verwendet haben, um ihren neuen Getränkesüßstoff zu entwickeln. Coca-Cola Stevia No Sugar wurde letzte Woche in allen großen unabhängigen Einzelhändlern in ganz Neuseeland eingeführt und hat das vorherige Stevia- und Zuckergetränk des Unternehmens, Coca-Cola Life, vollständig ersetzt.

“Our team and our partners have spent almost ten years working with stevia, a sugar alternative from a natural source – the stevia plant. It was not as simple as finding a sweetener and swapping that out for sugar. It had to have a taste that people will love. Coca-Cola Stevia No Sugar is the result of thousands of hours working with the stevia plant to get the best from it,” said George Droumev, Technical Director of Coca-Cola South Pacific.

Coca-Cola is leveraging the fact that New Zealand is the first country to try their product for their marketing campaign. Their new social media ad for the product focuses on the country being the first to try Coke Stevia by mentioning their previous first accomplishments such as being the first country in the world to have someone climb Mount Everest and the first country to legalize voting for women.

With a population of just about 4.7 million people, New Zealand seems to be a soft launch for Coca-Cola. However, the country is home to the largest selection of Coca-Cola products in the world, making it a natural choice for a new coke product launch. New Zealand is also a good place to test how Coca-Cola Stevia fares against traditional sugar-sweetened Coke products.

Considering the fact that their previous stevia-containing Coke product, Coca-Cola Life, is not doing well in the market, it makes sense that the company is cautious with the launch of their new stevia-sweetened Coke. Last year, the company had to discontinue their Coca-Cola Life products in the UK because of low sales. Between 2014 and 2017 Coca-Cola Life’s volume sales fell 73.1 percent. This may be because this product had the unappealing aftertaste that stevia-sweetened products are known to produce.

If Coca-Cola Stevia is successful in the New Zealand market the product will likely show up in the UK next because of their new sugar tax. However, full scale commercialization is still a few years away for the company as there are not enough Reb M glycosides extracted yet for launching the product worldwide.

Related Vitals

NuttZo Enters New Category by Introducing Tahini Fusion Butter

Could Limitless Sparkling Water be the Next Soda Substitute?

Takis Disrupt the Salty Snack Category by Introducing Five New Products

Tea Drops “Bath Bombs for Tea” Raise $5 Million in Series A Funding

How Climatarians are Shaping the Food and Beverage Industry

Related Webinars

Tech-Enabled Traceability and the Future of Food Supply Chains

Phage Use to Combat Salmonella and Listeria in Fresh Ground Meats, RTE Meats, and in Smoked Salmon

How AI-Based Breeding Could Be the Key to Next-Gen Plant-Based Innovations

The Forefront of Ocular Nutrition: AstaReal® Astaxanthin for Front-of-the-Eye Health

Food Safety and Supply Chain Traceability: A Holistic Approach

Join or login to leave a comment


Coca-Cola Finally Launches Their Patented No-Sugar Stevia-Sweetened Coke

Coca-Cola has launched their first patented 100 percent stevia-sweetened Coke product.

Nearly six months after beverage giant Coca-Cola announced their partnership with Pure Circle to develop a new zero-sugar coke beverage, the company has launched their first patented 100 percent stevia-sweetened Coke product. The company is testing their new Coca-Cola Stevia No Sugar product in New Zealand first to see how well their innovative beverage does in the market before releasing the product in other countries.

According to the company, their new stevia-sweetened beverage does not have the unappealing aftertaste associated with most stevia-sweetened products. This is because they have utilized the specific Reb M glycoside – which is a component of the stevia leaf that gives it its sweetness – to develop their new beverage sweetener. Coca-Cola Stevia No Sugar was launched last week in all major independent retailers across New Zealand and they have completely replaced the company’s previous stevia and sugar-based beverage, Coca-Cola Life.

“Our team and our partners have spent almost ten years working with stevia, a sugar alternative from a natural source – the stevia plant. It was not as simple as finding a sweetener and swapping that out for sugar. It had to have a taste that people will love. Coca-Cola Stevia No Sugar is the result of thousands of hours working with the stevia plant to get the best from it,” said George Droumev, Technical Director of Coca-Cola South Pacific.

Coca-Cola is leveraging the fact that New Zealand is the first country to try their product for their marketing campaign. Their new social media ad for the product focuses on the country being the first to try Coke Stevia by mentioning their previous first accomplishments such as being the first country in the world to have someone climb Mount Everest and the first country to legalize voting for women.

With a population of just about 4.7 million people, New Zealand seems to be a soft launch for Coca-Cola. However, the country is home to the largest selection of Coca-Cola products in the world, making it a natural choice for a new coke product launch. New Zealand is also a good place to test how Coca-Cola Stevia fares against traditional sugar-sweetened Coke products.

Considering the fact that their previous stevia-containing Coke product, Coca-Cola Life, is not doing well in the market, it makes sense that the company is cautious with the launch of their new stevia-sweetened Coke. Last year, the company had to discontinue their Coca-Cola Life products in the UK because of low sales. Between 2014 and 2017 Coca-Cola Life’s volume sales fell 73.1 percent. This may be because this product had the unappealing aftertaste that stevia-sweetened products are known to produce.

If Coca-Cola Stevia is successful in the New Zealand market the product will likely show up in the UK next because of their new sugar tax. However, full scale commercialization is still a few years away for the company as there are not enough Reb M glycosides extracted yet for launching the product worldwide.

Related Vitals

NuttZo Enters New Category by Introducing Tahini Fusion Butter

Could Limitless Sparkling Water be the Next Soda Substitute?

Takis Disrupt the Salty Snack Category by Introducing Five New Products

Tea Drops “Bath Bombs for Tea” Raise $5 Million in Series A Funding

How Climatarians are Shaping the Food and Beverage Industry

Related Webinars

Tech-Enabled Traceability and the Future of Food Supply Chains

Phage Use to Combat Salmonella and Listeria in Fresh Ground Meats, RTE Meats, and in Smoked Salmon

How AI-Based Breeding Could Be the Key to Next-Gen Plant-Based Innovations

The Forefront of Ocular Nutrition: AstaReal® Astaxanthin for Front-of-the-Eye Health

Food Safety and Supply Chain Traceability: A Holistic Approach

Join or login to leave a comment


Coca-Cola Finally Launches Their Patented No-Sugar Stevia-Sweetened Coke

Coca-Cola has launched their first patented 100 percent stevia-sweetened Coke product.

Nearly six months after beverage giant Coca-Cola announced their partnership with Pure Circle to develop a new zero-sugar coke beverage, the company has launched their first patented 100 percent stevia-sweetened Coke product. The company is testing their new Coca-Cola Stevia No Sugar product in New Zealand first to see how well their innovative beverage does in the market before releasing the product in other countries.

According to the company, their new stevia-sweetened beverage does not have the unappealing aftertaste associated with most stevia-sweetened products. This is because they have utilized the specific Reb M glycoside – which is a component of the stevia leaf that gives it its sweetness – to develop their new beverage sweetener. Coca-Cola Stevia No Sugar was launched last week in all major independent retailers across New Zealand and they have completely replaced the company’s previous stevia and sugar-based beverage, Coca-Cola Life.

“Our team and our partners have spent almost ten years working with stevia, a sugar alternative from a natural source – the stevia plant. It was not as simple as finding a sweetener and swapping that out for sugar. It had to have a taste that people will love. Coca-Cola Stevia No Sugar is the result of thousands of hours working with the stevia plant to get the best from it,” said George Droumev, Technical Director of Coca-Cola South Pacific.

Coca-Cola is leveraging the fact that New Zealand is the first country to try their product for their marketing campaign. Their new social media ad for the product focuses on the country being the first to try Coke Stevia by mentioning their previous first accomplishments such as being the first country in the world to have someone climb Mount Everest and the first country to legalize voting for women.

With a population of just about 4.7 million people, New Zealand seems to be a soft launch for Coca-Cola. However, the country is home to the largest selection of Coca-Cola products in the world, making it a natural choice for a new coke product launch. New Zealand is also a good place to test how Coca-Cola Stevia fares against traditional sugar-sweetened Coke products.

Considering the fact that their previous stevia-containing Coke product, Coca-Cola Life, is not doing well in the market, it makes sense that the company is cautious with the launch of their new stevia-sweetened Coke. Last year, the company had to discontinue their Coca-Cola Life products in the UK because of low sales. Between 2014 and 2017 Coca-Cola Life’s volume sales fell 73.1 percent. This may be because this product had the unappealing aftertaste that stevia-sweetened products are known to produce.

If Coca-Cola Stevia is successful in the New Zealand market the product will likely show up in the UK next because of their new sugar tax. However, full scale commercialization is still a few years away for the company as there are not enough Reb M glycosides extracted yet for launching the product worldwide.

Related Vitals

NuttZo Enters New Category by Introducing Tahini Fusion Butter

Could Limitless Sparkling Water be the Next Soda Substitute?

Takis Disrupt the Salty Snack Category by Introducing Five New Products

Tea Drops “Bath Bombs for Tea” Raise $5 Million in Series A Funding

How Climatarians are Shaping the Food and Beverage Industry

Related Webinars

Tech-Enabled Traceability and the Future of Food Supply Chains

Phage Use to Combat Salmonella and Listeria in Fresh Ground Meats, RTE Meats, and in Smoked Salmon

How AI-Based Breeding Could Be the Key to Next-Gen Plant-Based Innovations

The Forefront of Ocular Nutrition: AstaReal® Astaxanthin for Front-of-the-Eye Health

Food Safety and Supply Chain Traceability: A Holistic Approach

Join or login to leave a comment