Neue Rezepte

Galette des rois (französischer Dreikönigskuchen) Rezept

Galette des rois (französischer Dreikönigskuchen) Rezept

  • Rezepte
  • Geschirrtyp
  • Kuchen

Ich füge diesem traditionellen französischen Blätterteigkuchen mit Frangipane-Füllung ein wenig frische Ingwerwurzel hinzu. Es wird für Epiphany am 6. Januar serviert.

2 Leute haben das gemacht

ZutatenErgibt: 1 Kuchen

  • 300g fertig gerollter Blätterteig
  • 3 Eier
  • 80g Puderzucker
  • 150g gemahlene Mandeln
  • 70g geschmolzene Butter
  • 1 kleine Handvoll Mandelblättchen
  • 1 Teelöffel Mandelextrakt
  • 2cm frische Ingwerwurzel, geschält und gehackt
  • 1 getrocknete Saubohne

MethodeVorbereitung:15min ›Kochen:36min ›Fertig in:51min

  1. Backofen auf 180 C / Gas vorheizen. 4. Eine Kuchenform einfetten oder mit Backpapier auslegen. Den Blätterteig so ausrollen, dass er in die Form passt. Den restlichen Blätterteig bei Zimmertemperatur zur Seite stellen.
  2. Trennen Sie die Eier. In einer Schüssel 3 Eiweiß und 2 Eigelb mit dem Zucker verquirlen, dann die gemahlenen Mandeln unterrühren. Die geschmolzene Butter hinzufügen und gut vermischen. Mandelflocken, Mandelextrakt und Ingwer dazugeben. Die Mischung in die Kuchenform geben und die Bohne darin vergraben. Machen Sie sich keine Sorgen, wenn die Füllung knapp erscheint, sie nimmt beim Backen an Volumen zu.
  3. Den restlichen Blätterteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Quadrat ausrollen, das etwas länger ist als der Durchmesser deiner Kuchenform. 10 Streifen von etwa 1 cm Breite ausschneiden. weit. Die Streifen rasterförmig auf die Füllung legen, 5 Streifen in eine Richtung und 5 in die andere. Drücken Sie die Enden vorsichtig in den Rand des Teigs, um sie zu versiegeln.
  4. Den überstehenden Teigrand und die Streifen vorsichtig nach innen rollen. Den Rost und den aufgerollten Rand mit Eigelb bestreichen.
  5. Im vorgeheizten Backofen goldbraun backen, etwa 30 bis 40 Minuten.

Zuletzt angesehen

Rezensionen & BewertungenDurchschnittliche Gesamtbewertung:(0)

Bewertungen auf Englisch (0)


Galette des Rois (französischer Königskuchen)

Im Januar haben die meisten Bäckereien in Frankreich das im Schaufenster: Galette des Rois, das traditionelle Dessert zum Dreikönigstag. Diese einfache Torte ist einfach zu Hause zu machen, mit knusprigem Blätterteig und einer köstlichen Mandelfüllung. Sie werden es mehr als einmal im Jahr genießen wollen.

Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten, über die wir an qualifizierten Käufen verdienen. Weitere Details finden Sie auf der Richtlinienseite.

Ich war noch nicht zum Dreikönigstag in Frankreich, aber in Spanien erinnere ich mich gut daran. Einige Freunde sagten, es sei in vielerlei Hinsicht größer als Weihnachten selbst, mit Straßenumzügen, Kuchen und Geschenken für Kinder. Die Paraden waren sicherlich lustig anzusehen und die Kinder liebten es, die Süßigkeiten zu sammeln, die in die Menge geworfen wurden.

Soweit ich gehört habe, ist es in Frankreich nicht unbedingt ein großes Fest, aber es hat eine große Tradition: eine Galette des Rois zu genießen.


In den Küchen unserer Großmütter '

Dieser Eintrag wurde am Mittwoch, den 6. Januar 2010 um 4:00 Uhr veröffentlicht und ist unter Kuchen, Torten und Gebäck, Feiertagsnahrungsmittel abgelegt. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag über den RSS 2.0-Feed verfolgen. Sie können eine Antwort oder einen Trackback von Ihrer eigenen Website hinterlassen.

9 Antworten zu “Der letzte Atemzug von Weihnachten”

Oh je, das sieht (und hört sich) absolut himmlisch aus (und ist auf jeden Fall ein Sabbatical von gesunder Ernährung für den Tag wert). Ich bin mir nicht so sicher, ob ich überhaupt sechs Portionen von Martys Galette bekommen würde).

Es ist immer gut, versichert zu sein, dass Marty immer noch in West County backt!

Es gibt diejenigen von uns, die bereits die Weihnachtsmappe abgenommen haben und von der Litanei der Feierlichkeiten und den erforderlichen Hinweisen und Symbolen erschöpft sind – die Heiligentage Anfang Dezember (Lucia, Nicholas und andere) kündigen die bevorstehende Jahreszeit und die Einzelheiten an von Anspielungen. Also werde ich vorschlagen, dass der Three Kings Cake wieder ein Pithivier wird und belassen wir es dabei. Der Pithivier war als „Kuchen der Könige“ bekannt, und ich nahm an, dass es sich bei den fraglichen Königen um die Legionen männlicher Erben namens Louis, Henri oder Charles handelte, nicht Balthasar, Gaspar und Melchior. Auf der anderen Seite gibt es einen Aspekt der Pithiviers, der seit langem mit dem Dorf verbunden ist, von dem sein Name stammt, nämlich dass Pithiviers während des letzten Weltkriegs Standort eines Konzentrationslagers war und dort Kinder und Eltern waren getrennt und in andere Lager in Deutschland und Frankreich geschickt. Vielleicht ist es unfair, diesen unglücklichen Aspekt der Geschichte mit dem Gebäck in Verbindung zu bringen – es ist schließlich nur Zufall – aber die Erinnerung macht einen sättigend den Geschmack. Aber ist es so schlimm, daran erinnert zu werden, dass nicht alles süß und leicht ist? Jedenfalls haben Sie den Begriff Galette verwendet, und das ist vielleicht ein guter Kompromiss.

Sie haben Recht, Raoul, wenn Sie behaupten, dass eine Galette des Rois genau ein Pithivier ist, der einzige Unterschied besteht meiner Meinung nach in ihrer Beziehung zur Epiphanie (es gibt keinen Preis in einem typischen Pithivier). Aber ich werde des Weihnachtsfolders nie müde, also bleibe ich bei meiner Terminologie!

Wie sich herausstellt, gibt es bei bestimmten Pithiviers einen Preis: Trader Joe’s tragen einen gefrorenen Pithiviers, der leicht zu backen, erschwinglich, elegant und ziemlich gut ist. Ein Pithivier das ganze Jahr über verfügbar zu haben, ist schon ein Gewinn! Vielleicht lässt sich die Galette ins Reich des Tanzes verbannen: Die Ballerina führte eine Reihe von Grands Jetés auf, bevor das Ensemble sein Galette-Triomphante begann.

Vielen Dank, Tinky, für den Druck dieses schönen Artikels und der schönen Fotos von Chefkoch Marty und seinem sonnigen Three Kings Cake. Sie kamen aus der Klasse, die er am Sonntag in Unserer Lieben Frau von Tschenstochau gemacht hatte. Ja, es war tatsächlich eine glückliche Gewinnerin des heiligen Preises drin. Und wir brachten eine Papierkrone mit, die sie freundlicherweise für den Rest der Klasse tragen wollte. Der Preis in den vergangenen Tagen der Dreikönigs-Kuchendom war eine Bohne, eine winzige Keramikkrone und ein winziges Keramik-Jesuskind.

In unserem streitsüchtigen Klima des 21. Jahrhunderts verwendet Marty nur eine Bio-Rohmandel …. Wir wollen nicht, dass gebrochene Zähne den Tag verderben!

Er wird andere Blätterteig-Kurse in unserem kleinen Klassenzimmer in Shelburne Falls machen. Die Leute von Unserer Lieben Frau von Tschenstochau baten ihn, zurückzukommen und einen Kurs über die verschiedenen Verwendungsmöglichkeiten dieses Blätterteigs zu machen, sowohl herzhaft als auch süß. Werde dich benachrichtigen, wenn dieser auftaucht.

In der Zwischenzeit wird es schon früh genug sein, sich vom Fressen auf der Galette zu erholen, wenn Marty am 17. :–)

Dein Blog ist fantastisch, Tinky! Ich hoffe, Sie gewinnen den Wettbewerb. Ich habe noch eine Ersatzkrone von der Klasse … mit deinem Namen drauf!

Ich bin kein großer Bäcker, außer Brot. Ich denke, ich werde abwarten und sehen, wie deine funktioniert. Aber das hört sich wirklich schön an. Blätterteig war für mich schon immer einschüchternd (also kaufe ich ihn bereits in der Gefrierabteilung). Ich dachte nicht, dass ich über die Feiertage schlecht war, bis ich heute Morgen versuchte, meine Hose zu schließen. Ja! Ich denke, die chinesische Kräuter-Hühnersuppe könnte genau das Richtige sein.

Oh, und erinnerst du dich an Julia Childs Episode auf Pithivier?
Klassisch.

Ich habe Julias Pithivier-Folge verpasst, von der ich weiß, dass ich sie genossen hätte! Mit etwas Glück komme ich mit Martys Anleitung durch. Wir werden es alle herausfinden……

Du hast mein Mitgefühl mit den Hosen, Grad. Ich ’m im selben Boot……..

Blätterteig ist die einzige Sache, bei der ich eine inkonsistente Leistung habe. Aber ich habe einen Sohn, der Mandeln liebt, angefangen bei Marzipan über die ganze Skala bis hin zu Mandelbuttercreme-gefrosteten Schokoladen-Tassenkuchen! Also werde ich das wohl ausprobieren müssen.


Haben Sie eine Dreikönigsfeier bei diesem französischen Dessert

Für viele Familien in Kontinentaleuropa endet Weihnachten nicht mit einem intensiven Essenskoma am 25. Dezember gegen 17 Uhr, sondern mit einem Fest und einer besonderen Feier am 6. Januar, einem christlichen Feiertag, der als Dreikönigstag bekannt ist. Der 6. Januar, auch Little Christmas oder gewöhnlicher Dreikönigstag genannt, ist eine Zeit zum Schlemmen und zum endgültigen Abnehmen der Weihnachtsdekoration (es sei denn, Sie planen, sie bis März zu lassen).

In Frankreich wird das Dreikönigsfest mit einem ganz besonderen Dessert in Verbindung gebracht – Galette des Rois, im Englischen als Dreikönigskuchen oder Kuchen der Könige bekannt. Das ist im Grunde alles, was man sich von einem Weihnachtsdessert wünscht: ein mit Frangipane gefüllter Blätterteigkuchen und – richtig gemacht – einen besonderen Charme, oder la fève, versteckt tief in einer Scheibe. Wer endet mit la fève ist König oder Königin für einen Tag (jede Torte wird mit einer Papierkrone geliefert), vorausgesetzt, sie haben keinen Zahn abgebrochen.

In Nordfrankreich und Belgien nimmt der Dreikönigskuchen die Form einer Galette an – ein runder, flacher Freiformkuchen im Süden, im Südwesten und in der Provence wird er Gâteau des rois genannt und ähnelt einem runden Brioche-Kuchen. In New Orleans sind King Cakes im Louisiana-Stil ein köstliches Symbol der Karnevalszeit, die in Hülle und Fülle gegessen werden, um den Karneval zu feiern. Was als christliche Tradition begann, hat sich Anfang Januar zu einem interkontinentalen Phänomen entwickelt.

Die Tradition des Dreikönigskuchens reicht Hunderte von Jahren zurück, als der Zauber eine getrocknete Saubohne war und traditionell die jüngste Person – die unschuldigste und am wenigsten betrügerische – sich unter dem Tisch versteckte und, da sie den Kuchen nicht sehen konnte, Anweisungen gab auf welche Person jede Scheibe erhalten sollte (damit der Preis fair vergeben würde).

Das ist im Grunde alles, was man sich von einem Weihnachtsdessert wünscht: ein mit Frangipane gefüllter Blätterteigkuchen und – richtig gemacht – einen besonderen Charme, oder la fève, versteckt tief in einer Scheibe.

700 Jahre später hat sich Galette des Rois größtenteils von seinen religiösen Wurzeln entfernt, sowohl in Frankreich als auch im Ausland in Ländern wie Australien.

„Das hat heute nicht unbedingt etwas mit dem Christentum zu tun“, sagt Dominique Le Breton von Le Breton Pâtisserie in Sydneys Mosman. "Alle genießen es, und es hat nicht wirklich etwas mit der biblischen Geschichte der Heiligen Drei Könige zu tun."

Le Breton, der jedes Jahr kurz vor Weihnachten mit dem Backen von Galette des Rois beginnt, hat in den letzten Jahren eine steigende Popularität bei den Australiern festgestellt. Er führt es auf das feuchte Frangipane und den Gesamtgeschmack zurück: „Es ist eine wirklich schöne Sache, mit einem Glas Champagner zu trinken“, sagt er.

Genug gesagt – für Franzosen UND Australier.

Der Küchenchef verbirgt noch einen Reiz in seiner Galette – aber sie ist weit entfernt von getrockneten Saubohnen. Das Schmuckstück aus Porzellan und neuerdings auch aus Kunststoff kann jede Form annehmen – Schuhe, Autos, Babyfiguren, Obst, Ringe, Knöpfe, Fingerhüte, die Liste geht weiter.

Schnuppern Sie nächsten Januar in unserer nächstgelegenen traditionellen französischen Konditorei nach einem Stück Dreikönigskuchen – Sie gewinnen vielleicht keinen Charme und werden für den Tag zum König oder zur Königin gekrönt, aber Sie werden die Party mit Sicherheit gewinnen.


Jetzt lUnd weiter mit meinen 6 wichtigsten Tipps zur Technik und Ausrüstung für dieses Galette des Rois-Rezept

1. Wie man Blätterteig macht

Ich werde nicht lügen, die Zubereitung von Blätterteig erfordert Geduld, Liebe zum Detail, Übung und Zeit.

Aber! Es gibt nichts Schöneres, als zuzusehen, wie Ihr handlaminiertes Gebäck im Ofen aufbläht und dann den ersten Bissen von diesem wunderschönen, handgemachten Blätterteig nimmt! Sie haben hier alles auf einmal über hausgemachten Blätterteig, also suchen Sie nicht weiter!

Der wichtigste Faktor bei der Herstellung von Blätterteig ist die TEMPERATUR! Der häufigste Grund, warum Leute beim Blätterteig versagen, ist, dass sie stationär sind und den Teig erzwingen, selbst wenn seine Temperatur unangemessen ist, entweder zu kalt oder zu warm. Backen ist Wissenschaft und allgemein Temperatur ist einer der wichtigsten Faktoren, die es zu verstehen und zu unserem Vorteil zu nutzen gilt. Wenn ich Temperatur sage, meine ich nicht nur die Backtemperatur, sondern auch die Umgebung, in der wir arbeiten, z. B. die Küchentemperatur sowie die Teigtemperatur.

Bei der Herstellung von Blätterteig ist die Temperatur alles! Ist der Teig zu heiß, wird er klebrig, die Butter fängt an zu schmelzen und lässt sich nicht chaotisch ausrollen oder formen. Wenn es zu kalt ist, bricht es leicht. Der gesamte Prozess der Blätterteigherstellung ist eine Balanceübung zwischen dem Halten des Teigs kalt genug, aber nicht zu kalt.

Um Ihnen ein konkretes Beispiel zu geben, in einer häuslichen Küchenumgebung das bedeutet praktisch, den teig zwischen den schritten etwa 10 mal in den kühlschrank zu nehmen und herauszunehmen, um sicherzustellen, dass der teig immer ist auf der richtigen Temperatur arbeiten mit. Ja, nicht nur ein- oder zweimal chillen, sondern sein die ganze Zeit die Kontrolle über die Teigtemperatur! Es ist jetzt Winter in Schweden, also hatte ich sogar das Küchenfenster geöffnet und die Küchentemperatur auf unter 18 ° C abgekühlt. Die richtige Temperatur des Teigs bedeutet auch, dass Sie schnell arbeiten müssen. Wenn der Teig aus dem Kühlschrank ist, bleibt keine Zeit, sich zu wundern. In professionellen Küchen sind Temperatur und Luftfeuchtigkeit offensichtlich unter Kontrolle und der Laminierprozess wird von einer Maschine durchgeführt, aber in der häuslichen Umgebung müssen wir damit sehr vorsichtig sein.

Blätterteig nach 6 Falten

Wie macht man also Blätterteig?

Die Herstellung von Blätterteig kann Tage dauern, aber in diesem Rezept habe ich geschafft, den gesamten Prozess in 24 Stunden zu machen.

Tag 1 bereiten Sie den Teig und den Butterblock vor, das geht ganz einfach und schnell, dann werden Sie an Tag 2 wahrscheinlich morgens ein paar Stunden damit verbringen, den Teig zu laminieren / zu falten und am Abend haben Sie Ihre köstliche Galette des Rois auf dem Tisch! Wie klingt das?

Den Teig für den Blätterteig zuzubereiten ist ein recht einfacher Vorgang.

  1. Wasser abmessen und zum Abkühlen in den Gefrierschrank stellen
  2. Bereiten Sie Ihren Standmixer mit dem Hakenaufsatz vor und mischen Sie Mehl mit hohem Proteingehalt mit Salz
  3. Butter schmelzen und sobald die Butter nicht zu heiß ist mit weißem Essig mischen
  4. Gießen Sie geschmolzene Butter (nicht heiß!) & Essigmischung in das Mehl
  5. Beginnen Sie mit dem Kneten der Mischung im Standmixer mit dem Hakenaufsatz auf der niedrigsten Geschwindigkeit, mischen Sie eine Minute lang
  6. Beginnen Sie mit der Zugabe des sehr kalten Wassers, eine kleine Menge nach der anderen. Sobald alles Wasser hinzugefügt wurde, kneten Sie den Teig für eine weitere Minute im Standmixer
  7. Mit der Hand den Teig eine weitere Minute lang vorsichtig kneten, bis er glatt wird. Den Teig nicht überarbeiten
  8. Wickeln Sie den Teig in eine Plastikfolie und kühlen Sie ihn über Nacht

Zubereitung des Butterblocks

  1. Verwenden Sie für den Butterblock entweder einen Sandwichbeutel der entsprechenden Größe (20x20cm) oder falten Sie Pergamentpapier zu 20x20cm.
  2. Butter in Scheiben schneiden und in den Sandwichbeutel / gefaltetes Pergamentpapier legen und mit Hilfe eines Nudelholzes den gleichmäßig dicken Butterblock vorbereiten
  3. Butterblock zum Abkühlen in den Kühlschrank stellen

Der Nr. 1-Tipp, den ich geben kann, ist, während des gesamten Vorgangs eine Silikon-Backmatte zu verwenden. Es hat 3 große Vorteile

  • Teig klebt weniger und kein zusätzliches Mehl erforderlich
  • Es funktioniert auch wie ein Messwerkzeug, Sie können leicht sehen, wie weit Sie den Teig ausrollen müssen, um die ideale Größe zu erreichen
  • es hilft auch beim Falten, Sie werden den Teig buchstäblich mit Hilfe des Backmatte aus Silikon das verhindert, dass der Teig die Wärme Ihrer Hände bekommt

Beginnen Sie damit, den Butterblock in den Teig zu legen

  1. Nimm die Butter aus dem Kühlschrank. Wir wollen auf den perfekten Moment warten, wenn der Butterblock kalt genug, aber nicht zu kalt ist, das ist genau der Moment, in dem Sie mit der Butter arbeiten müssen. Sie können die Butter ganz einfach testen: Achten Sie auf die Konsistenz, wenn Sie den Butterblock leicht biegen können, ohne ihn zu zerbrechen.
  2. Beginnen Sie mit dem Rollen des Teigs in 25x45cm / 10x18inch, das ist 2x größer (plus etwas mehr) als die Größe der Butter
  3. Wenn die Butter die perfekte Temperatur erreicht hat, Butterblock auf den unteren Teil des Teigs legen, Teig über den Butterblock falten und alle 4 Seiten sorgfältig versiegeln
  4. Wenn der Teig noch kalt genug ist, starten Sie den Faltvorgang wie unten beschrieben, wenn nicht, stellen Sie ihn für 15 Minuten in den Kühlschrank

Achten Sie auf die Konsistenz, wenn Sie den Butterblock leicht biegen können, ohne ihn zu zerbrechen.

Wenn die Butter die perfekte Temperatur erreicht hat, Butterblock auf den unteren Teil des Teigs legen

Teig über den Butterblock falten und alle 4 Seiten sorgfältig verschließen

Der Faltvorgang wird wie folgt folgen:

  1. Teig in 25x45cm ausrollen
  2. Oberes Drittel in die Mitte falten
  3. Unteres Drittel in die Mitte falten
  4. Sie erhalten eine Umschlagform, die oben eine “offene Kante” und unten eine “geschlossene Kante” hat
  5. Um 90 Grad nach rechts drehen, sodass Sie rechts die “offene Kante” und links die “geschlossene Kante” erhalten
  6. Ihre 1. Faltung ist fertig, herzlichen Glückwunsch! Den Teig für 15-20min in den Kühlschrank stellen

Teig in 25x45cm ausrollen

Oberes Drittel in die Mitte falten

Unteres Drittel in die Mitte falten

Sie erhalten einen Teig in Umschlagform

Um 90 Grad nach rechts drehen, damit Sie die “offene Kante” auf der rechten Seite erhalten

Wiederholen Sie den Vorgang oben 6 Mal!

Bitte beachten Sie, dass es wichtig ist, den Teig in einer Position zu beginnen, in der Sie zuvor fertig sind, also rechts "offener Rand" und links "geschlossener Rand" Ich habe einen Spickzettel für dich vorbereitet, damit du den Schritten einfach folgen und die Falte usw. zählen kannst.

Nach dem letzten Falten den Teig 2x so hoch wie die Breite ausrollen, also zB. 17x34cm / 7*14 Zoll und schneiden Sie den Teig horizontal in 2. Sie erhalten zwei quadratische Teige. Mit Plastikfolie abdecken und vor Gebrauch mindestens 4 Stunden kühl stellen.

Denken Sie daran, dass wir während des Prozesses um jeden Preis verhindern möchten, dass der Teig bricht und Butter ausläuft! Beim Laminieren von Blätterteig ist die Temperatur alles. Es ist besser, den Teig 100 Mal in und aus dem Kühlschrank zu nehmen, als einen warmen Teig zu erzwingen, bei dem die Butter ausläuft und Ihre 24-Stunden-Arbeit ruiniert ist. Arbeiten Sie so schnell wie möglich, idealerweise sollte eine Runde Rollen & Falten nicht länger als eine Minute dauern.

2. Wie man Frangipane-Füllung für . macht Galette des rois

Was ist Frangipan? Frangipane ist im Grunde eine Creme auf Mandelbasis, die in verschiedenen Backwaren verwendet wird (siehe mein Rezept für Feigen-Frangipane-Torte hier). Mit nur einem Hauch von Vanilleschote (und optional Rum) verfeinert ist Frangipane eine samtige Mandelcreme, die Desserts köstliche Fülle und Textur verleiht. Die Creme hat einen nussigen, süßen Geschmack, der sie zur perfekten Füllung für diese Galette des Rois macht.

Die Zubereitung der Frangipane-Füllung geht super einfach und schnell. Stellen Sie sicher, dass alle Zutaten Raumtemperatur haben, und vermischen Sie dann alle Zutaten mit einem elektrischen Handmixer, bis die Creme leicht an Volumen zunimmt und luftig wird. Sahne in einen Spritzbeutel füllen und vor Gebrauch eine Stunde im Kühlschrank fest werden lassen.

3. So montieren Sie die Galette des rois

Das Zusammensetzen des Gebäcks ist super einfach, wenn Sie die vorherigen Schritte richtig ausgeführt haben. Zwei Dinge müssen Sie bei der Temperatur beachten: Wie immer, den Teig nicht erzwingen, wenn Sie so weit kommen! und 2. Ober- und Unterteil richtig abdichten. Dies ist sehr wichtig, um zu vermeiden, dass beim Backen Mandelcreme über das ganze Backblech läuft. Achten Sie unten auf den Tipp, den ich zum Versiegeln habe!

Also nach mindestens 4 Stunden Kühlzeit auf einem sauberen Pergamentpapier eine der Blätterteigscheiben ausrollen und einen 22 cm großen Kreis ausstechen. Dies wird der Boden der Galette des Rois sein. Wenn der Teig schön kühl bleibt, die Mandelcreme weiter aufspritzen, wenn nicht, zunächst für 15 Minuten in den Kühlschrank stellen. Beim Spritzen der Mandelcreme darauf achten, dass 1. möglichst gleichmäßig aufgespritzt wird 2. min. 2,5 cm um den Rand. Während es verlockend ist, möglichst viel Füllung in die Galette des Rois zu geben, besteht die Gefahr, dass Sie oben und unten nicht richtig verschließen können und die gesamte Füllung beim Backen in das Blech gelangt.

Nachdem Sie die Frangipane-Füllung auf den unteren Teil des Blätterteigs gespritzt haben, stellen Sie ihn für 30 Minuten in den Kühlschrank.

In der Zwischenzeit die andere Teigscheibe aus dem Kühlschrank nehmen, ausrollen und einen Kreis ausstechen, der nur geringfügig größer ist als der Boden zB. 23 cm / 9 Zoll, dies ist die Oberseite des Gebäcks. (Sie benötigen einen etwas größeren Kreis für die Oberseite, da er die Füllung bedeckt). Den oberen Kreis ebenfalls zum Abkühlen in den Kühlschrank stellen.

Nehmen Sie nach 30 Minuten sowohl den unteren Teil des Teigs als auch den oberen Kreis und verschließen Sie die beiden Teile mit der Hand vorsichtig, aber fest zusammen.

Tipp: Tragen Sie vorsichtig eine kleine Menge sehr kaltes Wasser um den Rand des unteren Teils des Teigs auf – dies hilft, den Teig zu versiegeln, wenn Sie den anderen Kreis darauf legen.

Tragen Sie vorsichtig eine kleine Menge sehr kaltes Wasser um den Rand auf den unteren Teil des Teigs auf – dies hilft, den Teig zu versiegeln, wenn Sie den anderen Kreis darauf legen.

Verschließen Sie die beiden Teile sorgfältig, aber fest miteinander.

4. Wie man ein glänzendes Oberteil bekommt Galette des rois

Das Geheimnis besteht darin, Eigelb zweimal mit Eigelb + Sahnespritzer zu waschen! Kinderleicht.

Nachdem der obere und untere Teil des Teigs miteinander versiegelt sind, tragen Sie Ihre erste Eiwäsche auf und legen Sie den Teig erneut für weitere 30-60 Minuten in den Kühlschrank, bevor Sie ihn dekorieren. Nach der Kühlzeit die zweite Eiwäsche dann jetzt auf die Dekoration auftragen.

5. So dekorieren Sie Galette des rois

Wenn Sie sich mit dem Backen von Sauerteig auskennen, wissen Sie wahrscheinlich, wie Sie ansprechende Dekorationen auf den Teig zeichnen, wenn nicht, gehen Sie einfach! Sie können den Messerrücken verwenden und von der Mitte ausgehend nach außen geschwungene Linien im Teig anzeichnen. Ein wichtiger Hinweis ist, dass Sie den Teig nicht anschneiden!

Für den Rand mit einer Gabel rundherum rillen.

Kühlen Sie den Teig ein letztes Mal im Kühlschrank, während Sie den Backofen vorheizen.

6. Wie man backt Galette des rois

Blätterteiggebäck wird normalerweise bei relativ hoher Temperatur gebacken. In Bezug auf dieses Galette des Rois-Rezept empfehle ich, bei 190 ° C / 374 ° F zu beginnen, dann nach 20 Minuten die Ofentemperatur auf 170 ° C / 338 ° F zu senken und weitere 20 Minuten zu backen. Beginnen Sie mit einer hohen Ofentemperatur, um den Teig aufzublähen, dann wird er bei niedrigeren Temperaturen durchgebacken. Wenn Sie es zum ersten Mal machen, müssen Sie darauf achten, wie sich der Teig in Ihrem Ofen verhält und die Temperatur entsprechend anpassen. Bei zu starker Bräunung zum Beispiel kannst du es entweder mit einer Alufolie abdecken oder die Ofentemperatur verringern. Stellen Sie außerdem sicher, dass der Teig gut gebacken ist (überprüfen Sie den Boden), bevor Sie ihn aus dem Ofen nehmen. Die Oberseite sollte glänzend und etwas dunkler sein als die Seite.


La Galette des Rois: Eine französische Tradition zur Epiphanie

Die Franzosen servieren die Galette des rois seit dem 14. Jahrhundert. Traditionell wird es am 6. Januar (dem 12. Weihnachtstag) serviert, um das Dreikönigsfest zu feiern. Dieser religiöse Festtag erinnert an die Ankunft der Heiligen Drei Könige in der Krippe, in der Jesus geboren wurde. Heutzutage essen die Franzosen die Galette des rois am ersten Sonntag im Januar und den ganzen Januar. Es ist einfach eine festliche Art, das neue Jahr mit Familie und Freunden zu feiern, unabhängig von religiösem Hintergrund.

Die Franzosen Galette des rois haben je nach Region und lokalen Traditionen verschiedene Formen und Geschmacksrichtungen. Tatsächlich ist in Nordfrankreich die Galette ist hergestellt aus Pastete feuilleté (Blätterteig) und gefüllt mit einer dichten, cremigen Mandelpaste namens Frangipan. In Südfrankreich ist die Galette ein Kuchen im Brioche-Stil mit kandierten Früchten. Und in den Alpen, die Galette ist eine großzügige Brioche mit riesigen rosa Pralinen.

Unabhängig von Form und Geschmack, die Galette des rois kommen immer mit einer goldenen Papierkrone und einem versteckten Schmuckstück (a fève) aus Porzellan oder Kunststoff. Während des Aufschneidens der Galette, sollte das jüngste Kind unter den Tisch schlüpfen, um den Namen der Person zu rufen, die jedes Stück erhält. Dem Server kann also nicht vorgeworfen werden, Favoriten zu spielen. Der gesamte Kuchen sollte so aufgeteilt werden, dass jeder Gast ein Stück erhält. Und der glückliche Gast, der die findet fève in ihrem Dienst wird le Roi oder la Reine und darf die goldene Krone tragen.

Das traditionelle französische Croque Monsieur-Rezept

Achten Sie kurz vor der Degustation darauf, alle vor dem zu warnen fève versteckt im Galette. Wenn Sie diesen Kuchen für Kinder backen, sollten Sie ihn weglassen fève insgesamt.


La Galette des Rois, ein Kuchen für einen König!

Der Teller steht vor mir, der Duft von warmem Gebäck und Mandeln wirbelt um meinen Kopf. Ich atme tief ein und atme all das Gute ein, den Duft von gemütlichen Winternachmittagen vor einem prasselnden Feuer, verschneite Tage unter einer dicken Decke eingehüllt, Hund zu meinen Füßen, eine Tasse heißen Tee in der Hand und diese Köstlichkeit, das etwas Schönes, das mir vorgesetzt wurde. Schicht um Schicht goldenen Blätterteigs, seine zuckerhaltigen, buttrigen Flocken umhüllen eine reichhaltige, mit Rum geküsste Mandelcreme, in der sich ein ganz besonderer Preis verbirgt. Und wie bei jeder großen französischen Mode gibt es das perfekte Accessoire: eine goldene Krone.

Viele von uns beenden die Weihnachtszeit, indem sie die Dekoration einpacken, die bunten Lichter abbauen und den Baum entsorgen. Der letzte Truthahn oder Schinken wurde zwischen Brot geschoben und gegessen, der Obstkuchen und der Panettone, die Kekse und der Stollen alle verschlungen. Die Geschenke wurden alle geöffnet und genossen und die letzte Karte wurde gestempelt, versiegelt und verschickt. Jetzt nähern wir uns dem 6. Januar, dem zwölften Weihnachtstag, dem Dreikönigstag, dem Dreikönigstag, dem Tag, an dem die Heiligen Drei Könige in Bethlehem ankamen und dem Jesuskind Geschenke überbrachten. Zu diesem Anlass feiern die Franzosen diesen freudigen Anlass mit einem ganz besonderen Gebäck, la Galette des Rois, Der Kuchen der Könige.

Wir alle wissen, dass viele bekannte und beliebte Weihnachtssymbole und -traditionen ursprünglich heidnischen Ursprungs sind: der geschmückte Baum, die Mistel, der Weihnachtsbaum unter anderem. Tatsächlich wurden die Weihnachtsfeierlichkeiten in den ersten Jahren der Religion tatsächlich auf das Ende des Jahres verschoben, um mit der Wintersonnenwende zusammenzufallen, und überlappten somit die heidnischen Saturnalien, ein beliebtestes römisches Fest, das durch wildes Verhalten, allgemeine Albernheit und Spiel und Spaß, etwas fröhlicher als die traditionell feierlichen christlichen Feiern. Nach und nach nahmen die Christen einige der Praktiken auf, die diese nichtreligiösen heidnischen Feste hervorhoben. Es wird angenommen, dass der Tag der Geburt Jesu, der am 25 weniger als religiöse Praktiken wurden mit dem Schenken der Heiligen Drei Könige verschmolzen.

In Frankreich ist dieser Tag, der 6. Januar, der Dreikönigstag, bekannt als Le Jour des Rois, Königstag. Und in Frankreich wird dieser Tag mit dem Essen von gefeiert La Galette des Rois, der Königskuchen. Dieser besondere Kuchen von Pastete feuilletée, Blätterteig, gefüllt mit Mandelcreme, FrangipanEr war nicht immer für diesen Tag reserviert, wurde aber zu den meisten festlichen Anlässen gegessen, wenn Frivolität angesagt war. Nach und nach fand es seinen Weg, die Epiphanie und den Königstag zu repräsentieren. Aber entsprang dies der Geschichte der Heiligen Drei Könige, der Torte, die die Heiligen Drei Könige und ihrer Gaben darstellte, oder stammte sie aus den Saturnalien-Feiern, deren Feste von der Tradition der Umkehrung der sozialen Rollen geprägt waren, in denen der König Diener und der Diener wurde König? So oder so hat es die Tradition, dass ein Glücksbringer, ursprünglich ein kleiner fève oder Bohne wird in der Mandelcreme vergraben, bevor die oberste Schicht Blätterteig auf den Kuchen gelegt und dann gebacken wird. Wenn der Kuchen serviert wird, rutscht das jüngste Kind der Party unter den Tisch, wo es nicht sehen kann, was oben passiert, und während der Kuchen angeschnitten wird, schreit das Kind den Namen des Empfängers jedes Stücks. Wieso den? Denn wer die Bohne in seinem Stück Galette findet, wird zum König des Tages ernannt, die dazugehörige Papierkrone thront auf seinem Kopf. Und was ist die Rolle des Königs, fragen Sie? Warum, um den Gästen noch eine Galette anzubieten! Es ist ein Tag des Genusses, der Frivolität und der Fröhlichkeit!

Unsere kleine Sammlung von Charms.

Die Legende besagt, dass der König, der die Bohne in seinem Stück Kuchen entdeckt hatte, lange Zeit gezwungen war, für alle im Raum eine Runde Getränke zu kaufen. Aber diejenigen, die zu geizig waren, um zu bezahlen, schluckten die Bohne oft einfach mit dem Kuchen, um nicht genannt zu werden, also wurde die Bohne irgendwann im 19. oft nur ein kleiner dekorativer Charme, einfach oder ausgefallen. Das Sammeln dieser Charms wurde bald zu einem Trend und die Leute sind heute dafür bekannt, weit und breit zu suchen und verrückte Summen auszugeben, um spezielle Charms für ihre Sammlungen zu kaufen.

Ab dem Jahreswechsel sind die Vitrinen in jeder französischen Konditorei ausgekleidet mit Galettes des Rois, gefüllt nicht nur mit der traditionellen Mandelcreme, sondern auch mit Schokoladen- oder Fruchtfüllungen. Jedes Jahr kaufe ich ein oder zwei im Laufe der ein oder zwei Wochen ihres kurzlebigen Aussehens und wir alle genießen diese wunderbaren, reichhaltigen Konfekte. Aber dieses Jahr habe ich beschlossen, mein eigenes zu machen! Es beginnt mit hausgemachtem Blätterteig, einfach zu machen, wenn auch zeitaufwändig, oder nach Belieben im Laden gekauft, und dann einfach mit einer köstlichen Füllung aus gemahlenen Mandeln, weicher Butter, Zucker und einem Ei gefüllt und mit Rum und Vanille aromatisiert, zusammen geschlagen im Handumdrehen. Und ein fève natürlich versteckt für einen glücklichen König.

Genießen Sie es, denn die Saison ist kurz.

LA GALETTE DES ROIS oder KÖNIGKUCHEN

Ich verwies auf Julia Childs Beherrschen der französischen Kochkunst für Mengen und Verfahren und dann nach meinem Geschmack angepasst.

Ungefähr 500 g Blätterteig oder zwei im Laden gekaufte Blätter *
70 g Zucker
60 g ungesalzene Butter, auf Raumtemperatur aufgeweicht
1 großes Ei
70 g gemahlene Mandeln
¼ TL Vanille
1 EL Rum
Eierwäsche (1 Eigelb mit 1 TL kaltem Wasser verquirlt)
Puderzucker / Puderzucker zum großzügigen Bestäuben der Oberseite der Galette für die "Kruste".

* Ich habe dieses Rezept befolgt, das etwas mehr als 1 kg Teig ergibt, und ich habe etwas mehr als die Hälfte des vorbereiteten Teigs verwendet.

Bereiten Sie die Frangipane-Füllung vor:
Zucker und Butter schaumig schlagen. Ei, gemahlene Mandeln, Vanille und Rum unterrühren. Nach Belieben mehr Vanille oder Rum hinzufügen. Die Füllung in eine kleine Schüssel mit Frischhaltefolie oder in einen Plastikbehälter mit Deckel geben und bis zur Verwendung kühl stellen. Es muss fest werden, bevor der Kuchen zusammengebaut wird.

Zubereitung der Galette des Rois:
Den Blätterteig auf eine Dicke von 1 cm und nicht weniger als 3/8 Zoll ausrollen, lang und breit genug, um zwei 8 oder 8 ½ Zoll (21 cm) große Scheiben auszustechen. Verwenden Sie eine Kuchenform oder einen Teller mit einem Durchmesser von etwa 8 oder 8 ½ Zoll (21 cm) und verwenden Sie ein sehr scharfes Messer, um zwei Scheiben nachzuzeichnen und auszuschneiden. Jede Scheibe vorsichtig auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen, mit Frischhaltefolie abdecken und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Den restlichen Teig stapeln (nicht wie anderen Teig zu einer Kugel zusammendrücken), in Plastikfolie einwickeln und für eine weitere Verwendung im Kühlschrank aufbewahren.

Backofen auf 220 °C vorheizen.

Vorbereitete Blätterteigrunden herausnehmen. Wählen Sie einen als Boden des Kuchens und drücken Sie die Ränder vorsichtig mit den Fingern etwas nach außen, um den Kreis leicht zu vergrößern. Die gekühlte Mandelcreme aus dem Kühlschrank nehmen und in der Mitte der unteren Teigscheibe aufhäufen. Drücke ihn mit der Rückseite eines Suppenlöffels flach aus und lasse an den Rändern etwa 4 cm Teigrand frei. Drücken Sie eine Fève, eine Art Keramik-Charm oder sogar eine altmodische getrocknete Bohne oder eine Münze in die Mandelcreme.

Diesen breiten Rand des Teigs um die Mandelfüllung herum mit dem Eiwaschmittel bestreichen. Legen Sie die zweite Teigscheibe vorsichtig auf die Füllung und legen Sie die obere und die untere Scheibe Kante an Kante (so dass die Kanten rundherum aufeinandertreffen). Zum Versiegeln drücken.

Stellen Sie eine Schüssel mit der Oberseite nach unten auf die Scheiben – die Schüssel sollte bis zu ½ bis 1 Zoll vom Rand entfernt sein. Using a sharp knife held perpendicular to the table, cut into the dough to create a scalloped edge to the cake. Now carefully carve a design into the top of the cake. Cut a small circle in the center of the top dough disc and insert a chimney (make a chimney out of parchment or foil or, as I did, use an upside down aluminum pastry bag tip).

Brush the top of the dough with egg wash. Place in the hot oven and bake for 20 minutes until the pastry is puffed up and golden brown. If you think the pastry is browning too quickly, simply lay a piece of foil over the top.

Reduce the oven temperature to 400°F (200°C) and continue baking for an additional 25 to 30 minutes until the sides of the pastry are also golden and crisp.

Remove the Galette from the oven and move the rack up one notch. Generously dust the entire top surface of the Galette with powdered sugar then place the pastry back in the oven. Now bake for around 5 minutes until the sugar has turned to a golden and very shiny glaze. Stand next to your oven and watch because (as you can see from mine) it turns to the perfect glaze very quickly then in the flash of an eye burns! You must watch so you can pull it out of the oven just as the last of the top turns a gorgeous golden and not leave it one second longer.

Etwas abkühlen lassen. Serve warm (not hot) or at room temperature. Make sure there is a child under the table while the host slices and then passes each slice as the child calls out whom to serve. Have a paper crown ready to crown the King who finds the charm! And let the merrymaking begin!

Jamie Schler lives, eats and writes in France. To read more of her work visit Life's a Feast.


A Little History of the Galette des Rois

King’s Cake has been around since the Middle Ages and is part of the 12 days of Christmas which was usually celebrated from about Christmas Eve to about January 5th. Traditionally, King’s Cake season started on January 6th and went until Fat Tuesday, which falls any time between February 3rd and March 9th.

January 6th is a holiday, celebrated mostly by Catholics, called Epiphany commemorating the presentation of Christ to the gentiles in the form of the 3 kings. Also known as 3 Kings Day. It’s the most traditional day on which the Kings Cakes or Galettes are eaten. If you’re interested, you can find out more about the history of Kings Cakes and all the different versions available.

These days you’ll find Kings Cakes in French bakeries starting about mid-December through mid-January. But you don’t need a French bakery. You can easily make your own!

They’re super simple and absolutely delicious and if you bring this baby to a get-together you’ll be overwhelmed by guests asking what it’s called and how they can get one.


THE RECIPE

For the Puff pastry dough (this should be done the day before):

140g bread flour (plus more as needed for dusting)

56g unsalted butter, softened

112g unsalted butter, softened

1. Combine the bread flour, salt, vinegar, cold water, and butter in a stand mixer fitted with a dough hook. Mix on low speed until just blended, about 2½ minutes. The dough should look rough—there’s been no gluten development at this stage.

2. Dust the work surface with extra bread flour. With your hands, shape the dough into a 4-inch square about ⅜ inch thick. Cover with plastic wrap and refrigerate until chilled.

1. Combine the all-purpose flour and butter in a stand mixer fitted with a paddle. Mix on low speed, until there are no streaks of butter. The mixture should still feel like soft butter.

2. Draw a 7-inch square on a piece of parchment paper with a pencil. Flip the parchment over so that the butter won’t come in contact with the pencil marks. Place the butter in the centre of the square and spread it evenly with an offset spatula to fill the square. Refrigerate for about 20 minutes, until firm but still pliable.

3. Remove the butter from the refrigerator. It should still be soft enough to bend slightly without cracking. If it is too firm, lightly beat the butter with a rolling pin on a lightly floured work surface until it becomes pliable. Make sure to press the butter back to its original 7-inch square after working it.

4. Arrange the chilled dough in the centre of the butter block so it looks like a diamond in the centre of the square (rotated 45 degrees, with the corners of the dough facing the centre of the butter block sides).

5. Fold the corners of the butter block up and over to the centre of the dough. The butter block should completely cover the dough. Pinch the seams of the butter block together to prevent the dough from peeking through.

Whenever folding butter, it is important to work swiftly to ensure it doesn’t melt.

1. Generously flour the work surface and rolling pin. You’ll need a rather large work surface for this task. With the rolling pin, using steady, even pressure, roll the butter-covered dough out from the centre so it triples in length. When finished rolling, you should have a rectangle about 12 by 6½ by ¼ inch.

2. Place the dough so the longer sides run left to right. From the right side, fold one-third of the dough onto itself, keeping the edges lined up with each other. From the left side, fold one-third of the dough on top of the side that has already been folded. Line up all the edges so that you are left with an even rectangle. The dough is being folded as if it were a piece of paper going into an envelope this is called a “letter fold.” Wrap the dough in plastic wrap and refrigerate for 15 to 20 minutes to rest.

Make Second and Third Folds:

1. Remove the dough from the refrigerator. It should be firm but not hard. Place on a lightly floured work surface. With a rolling pin, using steady, even pressure, roll the dough out from the centre vertically from top to bottom. The dough should triple in length and increase in width 1½ times this will take several passes. When finished, you should again have a rectangle about 12 by 6 ½.

2. Rotate the dough so the longer sides run left to right. This time, from the right side fold one-quarter of the dough onto itself. From the left side fold one-quarter of the dough onto itself. The two ends should meet in the middle of the dough. Fold the dough in half where the ends meet. You will have 4 layers of dough on top of one another. This is called a “double book fold.” Wrap the dough again in plastic wrap and refrigerate for 15 to 20 minutes to rest.

3. Repeat the second (double book) fold again. Wrap the dough in plastic wrap and refrigerate overnight.

When rolling out the dough, it’s always best to have the open seams on the top to ensure the layers remain even and don’t slide when you are rolling.

For the almond Frangipane:

38g unsalted butter, softened

158g unsalted butter, softened

Make the Pastry Cream:

1. Heat milk in a medium pot over medium heat until it reaches 65°C. Von der Hitze nehmen.

2. In a bowl, whisk together sugar, cornstarch, and egg yolks.

3. Temper the yolks: stream in a third of the warm milk into the yolk mixture, whisking constantly. Stream in another third of the milk while whisking. Return the tempered yolks into the milk, whisking to combine. Return the pot to medium-low heat. Continue to cook the pastry cream, whisking constantly, until it reaches 85°C. Von der Hitze nehmen. Whisk in the butter until fully incorporated.

4. Transfer to a bowl and cover tightly with plastic wrap pressed directly against the surface to prevent a skin from forming. Refrigerate until completely cooled, about 30 minutes to 1 hour.

Make the Almond Cream:

1. In a stand mixer fitted with a paddle attachment, cream together confectioners sugar and butter on medium speed until combined. Add in a third of the almond flour and a third of the eggs and continue mixing until combined. Turn the mixer off and scrape down the sides of the bowl. Continuing on medium speed, adding in the second third of the almond flour and eggs until combined, then the remaining almond flour and eggs, making sure to scrape down the sides of the bowl in between.

2. Add rhum, mix until fully incorporated.

Make the Almond Frangipane:

1. In a large bowl, fold the pastry cream and almond cream together until combined.

2. Transfer to a piping bag. Refrigerate until ready to assemble the Galette.

Assemble the Galette des Rois

Puff pastry dough, chilled

Almond frangipane, in piping bag

Egg wash (1 egg yolk and 1 tsp milk, beaten together)

1. Pre-heat the oven to 175°C.

2. Remove the puff pastry from the refrigerator. Place it on a lightly floured work surface. With a rolling pin, using steady, even pressure, roll the dough out from the center, until you have a rectangle that’s 1/8” thick. Cut out four 8-inch round discs.

3. On a baking sheet lined with parchment paper, lay out two discs of puff pastry dough. Brush the edges with water. Pipe a layer of almond frangipane (just under half of the frangipane), leaving 2cm border around the edge. Place the other puff pastry discs on top and press down to seal the edges very well. Chill in the refrigerator for 5 minutes.

4. Remove the Galettes from the refrigerator. Flute the edges of the Galette. Brush the top of the Galette with egg wash. Then using a paring knife, score the top in a decorative pattern, to resemble a crown. Bake for 45 minutes, until the puff pastry if beautifully golden brown and flaky. Slice and serve warm or at room temperature.

Do not refrigerate the Galette, as the humidity in the refrigerator will cause the puff pastry to get soggy.

The Galette des Rois from Dominique Ansel’s bakery is available to order from December 26th to January 21st, with 48 hours advance notice, for collection at the Bakery at £30 for the whole cake.


EPIPHANY CAKE – GALETTE DES ROIS

The Epiphany, traditionally on January 6, commemorates the visit of the three Magi (Wise Men) to Baby Jesus. Melchior, Gaspar and Balthazar traveled from the east, following the bright star to find the newborn Jesus. Upon arrival, they worshipped the infant Jesus, and gave him gifts of myrrh, frankincense and gold.

Gold symbolizes that Jesus is King. Today, the tradition for King’s Day is to share a cake called Galette des rois. Make this outstanding French galette to celebrate the Epiphany!

The galette can be prepared differently depending which region it’s made.

In this cake is hidden a “feve” (small figure). The youngest person goes under the table and decides who will have each piece. The person who finds the small figure is crowned and will have to choose his queen or king. Serve with Champagne. HAPPY KING’S DAY!

Preparation: 1 hour baking time: 30 min.

2 packages frozen puff pastry, thawed (17.3 oz, 2 sheets each)

1 egg yolk + ½ tsp water

Confectioner’s sugar for dusting

1 small figure or bean

Almond cream:

3 1/4 oz. whole blanched almonds

3 1/4 oz. Confectioner’s sugar

3 1/4 oz.unsalted butter, softened

1 1/2 tbsp. sour cream

1 Esslöffel. dark Rum

Ein Backblech mit Pergamentpapier auslegen und beiseite stellen.

Flour a work surface (for best result, use a pastry cloth) and unfold the dough from the packages.

Place one sheet of dough on top of the other. Roll the dough into a large square. Place an inverted round tart pan in the middle of the dough, press lightly to make an impression in the dough and discard the dough around the tart pan. Repeat with the second package of puff pastry. Place the dough in the refrigerator for 10 minutes.

Combine almonds and Confectioner’s sugar in the bowl of a blender and process until the almonds are finely ground. Add the butter, eggs, sour cream and dark Rum. Combine until the mixture is smooth.

Remove the dough from the refrigerator. Prick one piece of dough with a fork. Pour the almond mixture in the center of the dough and spread it evenly with an offset spatula, leaving a 1 ½ inch border within the circle.

Place the small figure into the almond cream. Lightly brush water on dough around the almond cream. Cover with the other piece of puff pastry, lining up correctly. Press the edges firmly to seal.

Beat together the remaining egg yolk with the water and brush the top of the pastry dough, being very careful not to let any drip over the edges, as it will inhibit rising.

Using the tip of a sharp knife, make some fine incisions on top of the dough.

Place the Epiphany cake in the refrigerator 30 minutes before baking to avoid the deformation of the dough.

Bake 30 minutes. Warm servieren. Sprinkle some Confectioner’s sugar on top of the galette.


Schau das Video: La Galette des Rois: The Traditional French King Cake (Januar 2022).